Glückliches Unentschieden gegen Kitzbühel

Nach toller Aufholjagd retteten Marc Kühne und Christoph Domig zumindest einen Punkt!

Marc Kühne gelang der wichtige 1:2-Anschlusstreffer!

Fast kosteten zwei Gastgeschenke und vermeidbare Gegentreffer dem FC Dornbirn im Heimspiel gegen Aufsteiger Kitzbühel ein Punktgewinn. Nach 53 Minuten lag der Hausherr auf der Birkenwiese vor 400 Fans aus dem Nichts mit zwei Toren Differenz im Rückstand. Nach einer Ecke stellte der Tiroler Thomas Hartl aus einem Getümmel auf 0:1 (48.). Kitzbühel erhöhte nur fünf Minuten später durch einen abgefälschten Freistoß auf 2:0 (53.). Doch eine unglaubliche Aufholjagd der Rothosen lohnte sich. Dornbirn blieb zwar im vierten Meisterschaftsspiel in Folge ohne Sieg, aber liegt nur drei Punkte hinter dem Tabellenvierten Wals/Grünau. Am Ende gab es doch noch ein Grund zur Freude: Mit seinem fünften Meisterschaftstor rettete “Staubsauger” Christoph Domig den Hausherren noch einen Zähler. In der 92. Minute verwandelte der beste FCD-Torschütze einen Foulelfmeter bombensicher zum 2:2-Endstand.

Symptomatisch für die Dornbirner Offensivschwäche ist die Tatsache, dass auch der Anschlusstreffer dem Verteidiger Marc Kühne mit einem glasharten Schuss ins lange Eck gelang (62.). Vor allem durch die Einwechslung von FCD-Goalgetter Ygor Carvalho Vieira kam der Motor der Messestädter ins Rollen. Einziges Manko der Dornbirner war einmal mehr die katastrophale Chancenauswertung: Slobodan Mihajlovic (52.), Marc Kühne (73.), Vieira (86./90.) und Jonas Gamper (87.) ließen Hochkaräter aus.

„Die zweiten 45 Minuten waren schon ganz nach meinem Geschmack, so stelle ich mir meine Mannschaft über die gesamte Spielzeit eigentlich vor. Der Punktgewinn war hochverdient, wenn auch etwas glücklich”, sagt Dornbirn-Trainer Markus Mader. (ländlekicker.vol.at)

 

FC Mohren Dornbirn – FC Kitzbühel 2:2 (0:0)
Stadion Birkenwiese, 400 Zuschauer, SR Struz

Torfolge: 0:1 Hartl (48.), 0:2 Margic (53.), 1:2 Kühne (62.), 2:2 Domig (90./+2/Foulelfmeter)

Gelbe Karten FCD: Gurschler (39.), Kühne (54.), Kircher (59./alle Unsportl.)

FC Mohren Dornbirn:
Hefel; Allgäuer, Grujcic, Malin, Kühne; Gurschler (70./Juninho), Aaron Kircher, Domig; Mihajlovic, Gamper; Brunold (53./Jeferson/65./Vieira)

Schreibe einen Kommentar