Rothosen zu Gast im Schnabelholz

Dornbirn Goalie Dominik Seiwald hält 399 Minuten auswärts schon seinen Kasten rein. Für Altachs Jungspunde spricht aber die Heimstärke.

Wie gegen Grödig erwartet uns auch gegen den SCRA ein heisser Tanz!

Brisanz vor dem Anpfiff auf dem Altacher-Nebenplatz: Altach Amateure setzt im Spiel gegen Dornbirn auf die Heimstärke und will die Torsperre der Rothosen endlich beenden. Doch die Messestädter sind auswärts im Frühjahr unter Coach Eric Orie bärenstark und ohne Niederlage.

Im Cup Viertelfinale erlitt Altach Amateure vor wenigen Tagen in Dornbirn ein 1:5-Debakel, doch dieses Mal steht eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz als im Pokal. Elf Runden, also mehr als ein Drittel der Saison, liegen die Rheindörfler auf Platz drei. Allerdings ist der Podestplatz für die Berchtold-Schützlinge in Gefahr geraten. Nur noch zwei Zähler beträgt der Vorsprung auf St. Johann. Und nach dem Prestigeduell gegen die Rothosen warten auf die Altacher Fohlentruppe noch die schwierigen Duelle gegen Pongau und Grödig. Die Heimstärke spricht für Altach Amateure, zehn Heimsiege durften Lüchinger und Co. auf eigenem Platz schon feiern. Dornbirn ist seit sieben Partien unbesiegt und kommt am Saisonende so richtig in Fahrt. Seit exakt 399 Minuten hält FCD-Goalie Dominik Seiwald auswärts seinen Kasten rein. Die Rothosen holten im Frühjahr schon 23 Punkte. Hinter dem Einsatz von Aaron Kircher (Knie) und Ygor Carvalho Vieira (Oberschenkel) steht noch ein Fragezeichen. Bei den Altachern fehlt der gesperrte Stefan Sonderegger. Das Duell zwischen Altach Amateure und Dornbirn sorgt immer für zusätzliche Brisanz. Viele ehemalige Akteure wie Aaron Kircher, Goalie Dominik Seiwald, Christoph Domig, Fabian Flatz und Manuel Honeck haben schon früher für Altach die Schuhe geschnürt. (ländlekicker.vol.at)

 

Regionalliga West • Samstag 13. Mai 2017 • 27. Spieltag
SCR Altach Amateure – FC Mohren Dornbirn
Schnabelholz, 17 Uhr, SR Schedler

Schreibe einen Kommentar