Punktegewinn im Derby gegen Hard

1200 Fans sahen auf der Birkenwiese ein bis zum Schluss spannendes Ländle-Derby.

Teufelskerl Dominik Seiwald war gegen Hard der Beste Dornbirner auf dem Spielfeld!

Never change a winning team! Getreu diesem Motto setzte FCD-Trainer Eric Orie auf die Startformation aus dem 3:0-Erfolg beim USC Eugendorf. Und das obwohl Philipp Hörmann und Johannes Hirschbühl – für den noch leicht angeschlagenen Fabian Flatz kam die Partie zu früh – zur Mannschaft zurückkehrten.

Ygor Carvalho Vieira mit früher Führung.

Damit machte der Holländer beim Unternehmen, seinen ersten Sieg auf der Birkenwiese einzufahren, zunächst alles richtig. Auf den ersten Distanzversuch von Slobodan Mihajlovic (4.), der den Ball knapp neben das gegnerische Gehäuse setzte, folgte nur drei Minuten später die 1:0-Führung der Dornbirner. Mihajlovic servierte ideal auf Vieira, der mit einem satten Schuss in die lange Ecke erfolgreich abschloss. Hard-Keeper Dominik Lampert war beim 13. Saisontreffer des Brasilianers chancenlos.

Die Gäste, die in dieser Saison noch kein einziges Ländle-Duell gewinnen konnten, brauchten knapp zehn Minuten, um diesen Schock zu verdauen, und traten erstmals in Minute 18 gefährlich in Erscheinung. Topduman verfehlte mit einem Freistoß aus 25 Metern jedoch sein Ziel. Nur zwei Minuten später probierte Koch, Dornbirn-Goalie Dominik Seiwald zu bezwingen, doch dieses Mal landete das Spielgerät links neben dem Tor. Ab diesem Zeitpunkt verlief die flott geführte Partie auf Augenhöhe. Und die „Derby-Einsatzfreude“ der Kontrahenten musste zwischenzeitlich von Schiedsrichter Felix Ouschan mit drei Gelben, innerhalb von nur sieben Minuten, etwas gebremst werden. Weitere Karten und auch Treffer blieben aus, und so nahmen die ­Rothosen den Vorsprung mit in die zweite Halbzeit.

In dieser musste sich Seiwald gleich nach Wiederbeginn ordentlich strecken. Er lenkte einen wuchtigen Weitschuss von Batir (47.) über die Querlatte. Kurz darauf war der Harder allerdings nur noch Zuschauer, denn er sah nach heftiger Reklamation die Ampelkarte.

In Minute 65 musste Seiwald entscheidend eingreifen, und der zweite Versuch ging übers Tor. Bei der nächsten Chance, Koch (75.) war nach einem Eckball zur Stelle, zappelte der Ball aber zum 1:1 in den Maschen.

Am Ende hatte der FCD noch durch den eingewechselten Manuel Honeck per Weitschuss die große Chance auf den Sieg. Doch Lampert rettete spektakulär.

 

Unser Trainer war kurz nach dem Schlusspfiff nicht gerade happy…
„Über diesen Zähler können wir froh sein. Mein Team hat in  den zweiten 45 Minuten eine enttäuschende Leistung gezeigt.“

 

FC Mohren Dornbirn – FC Hard 1:1 (1:0)
Stadion Birkenwiese, 1200 Zuschauer, SR Ouschan

Torfolge: 1:0 Vieira (7.), 1:1 Koch (75.)

Gelbe Karten FCD: Malin (10.), Domig (22.), Tapia (29.), Grujcic (58.), Vieira (90.+2/alle Foulspiel)

FC Mohren Dornbirn:
Seiwald; Gurschler, Malin, Grujcic, Kühne; Aaron Kircher, Domig (41./Hirschbühl), Mihajlovic, Wehinger (62./Honeck), Tapia (57./Hörmann); Vieira

Schreibe einen Kommentar