Gerechte Punkteteilung in Innsbruck

Mit einer abermals kämpferisch sehr starken Leistung holten wir heute Nachmittag ein gerechtes 1:1-Unentschieden in Innsbruck.

Andi Malin setzt zum 1:1-Ausgleich an!

Andi Malin setzt zum 1:1-Ausgleich an!

In der ersten Halbzeit gab es sehr wenige nennenswerten Torchancen. Für uns hatte nach gut 20. Spielminuten Jonas Ramoser nach einem Freistoß die größte Möglichkeit. Doch sein Kopfball fiel zu harmlos aus. Die Innsbrucker kamen ihrerseits nach 41 Minuten zu der einzigen Chance. Doch auch dieser Kopfball war zu schwach und ging über das Tor. In der restlichen Zeit standen wir wieder sehr kompakt und ließen keine weitere gefährliche Situation zu. Die Heimischen kamen lediglich zu einigen Freistößen. Unsere Defensivabteilung war allerdings immer zur Stelle. Mit einem 0:0 ging es in die Pause.

Chancenreicher zweiter Durchgang

Wacker kam sehr agil aus der Kabine. Druckvoll versuchten sie nach vorne zu spielen und Torchancen zu kreieren. Die erste Chance hatten trotzdem wir. Christoph Domig probierte es aus der Ferne. Sein Schuss ging allerdings über das Tor (49.). In der 51. Minute war abermals Domig der Protagonist. Zuerst wurde er angeschossen, von seinem Fuß sprang der Ball an seine Hand und der durchschnittliche Referee Weghofer zeigte daraufhin auf den Elfermeterpunkt. Unser Goalie Dominik Seiwald erriet zwar die richtige Ecke, jedoch war der Schuss von Gredler zu platziert. Unsere Mannschaft war allerdings keine Minute geschockt. Sie versuchten postwendend zum Ausgleich zu kommen. Nur zwei Minuten später war es auch soweit. Nach einem Freistoß von Domig war Andreas Malin per Kopf zur Stelle. Sein Kopfball fiel hinter dem Tormann zum vielumjubelten 1:1 in die Maschen. In Minute 55 hätten auch wir einen Handelfmeter bekommen müssen. Da blieb die Pfeife vom Schiedsrichter jedoch stumm. Im Anschluss kam Wacker noch zu zwei Torchancen. Beide Male war Seiwald zur Stelle (75./82.).

Matchball Dornbirn

Vier Minuten vor Schluss tankte sich der starke Lukas Allgäuer über rechts durch. Sein Stanglpass fand den alleinstehenden Slobodan Mihajlovic am 5er. Sein Schuss war leider zu unplatziert und Wacker-Schlussmann Pointer konnte in extremnis retten. Somit blieb es am Ende beim gerechten 1:1-Remis.

 

Trainer Erwin Wawra zum Auswärtsremis…
„Ich war mit dem gezeigten sehr zufrieden. Defensiv ließen wir fast nichts zu. Der Elfmeter war sehr fragwürdig da es kein absichtliches Handspiel war. Das Ergebnis geht schlussendlich in Ordnung.“

 

Wacker Innsbruck Amateure – FC Mohren Dornbirn 1:1 (0:0)
Tivoli W1, 200 Zuschauer, SR Weghofer

Torfolge: 1:0 Gredler (51./Handelfmeter), 1:1 Malin (53./Kopfball)

Gelbe Karten FCD: Seiwald (52.), Domig (54.), Honeck (85./alle Foulspiel), Hörmann (87./Rekl.)

FC Mohren Dornbirn:
Seiwald; Wehinger, Kühne, Malin, Allgäuer; Mihajlovic (L. Hartmann/90+1.), Gurschler, Domig, Hörmann, Ramoser (Klein/80.); Honeck

Weitere Impressionen in unserer Bilder-Galerie 2016/17.

Schreibe einen Kommentar