Abermals deutliche Auswärtsniederlage

Auch beim zweiten Auswärtsspiel gab es nichts zu holen. Sturmtank Igor Vieira schoss das erste FCD-Saisontor.

Derzeit läuft es noch nicht Rund!

Derzeit läuft es noch nicht rund!

Typisches Spiel aus Sicht der Rothosen. In der ersten Halbzeit ganz klar das Spiel gemacht, dennoch ohne Torerfolg. Bereits nach 10 Spielminuten hatten wir die erste Torchance im Spiel durch Manuel Honeck. Dieser scheiterte allerdings am SAK-Goalie Stepan. In Minute 15 schoss ein SAK-Verteidiger, nach einer scharfen Flanke, an die eigene Stange. Den Nachschuss verstolperte Fabian Flatz. In der 36. Minute hatte Lukas Allgäuer den Führungstreffer auf dem Fuß. Der erlösende Treffer wollte jedoch nicht gelingen. Die erste Halbzeit dominierten wir und waren die spielbestimmende Mannschaft. Wie so oft machten wir aus dieser Überlegenheit einfach zu wenig.

Verkehrte Welt im zweiten Durchgang

In der zweiten Halbzeit hatten die Heimischen drei Chancen. Alle drei führten zu Gegentreffer. Buhacek (49./70.) und Seywald (50.) nutzen unsere Defensivschwächen eiskalt aus. Noch kann die neue Rothosen-Abwehr den Abgang von Dominik Heidegger nicht kompensieren. Kurz vor Schluss klappte es zumindest noch mit dem ersten Saisontor und Ehrentor durch Neuzugang Igor Vieira. Mehr war in der Schlussphase nicht mehr drinnen.

 

SAK 1914 – FC Mohren Dornbirn 3:1 (0:0)
SAK-Platz Nonntal, 280 Zuschauer, SR Pfister

Torfolge: 1:0 Buhacek (49.), 2:0 Seywald (50.), 3:0 Buhacek (70.), 3:1 Vieira (82.)

Gelbe Karte FCD: Vieira (82.)

FC Mohren Dornbirn:
Seiwald; Spirig, Kühne, Malin, Allgäuer; Mihajlovic (56./Vieira), Domig, Joppi (83./Hasberger), Kircher, Flatz (77./Wehinger); Honeck

Schreibe einen Kommentar