Rothosen müssen zum Aufsteiger nach Salzburg

Kommenden Samstag wartet in Salzburg gegen den Aufsteiger SAK eine sehr schwere Aufgabe auf Seiwi & Co.

Gegen den Aufsteiger wird es kein Selbstläufer.

Gegen den Aufsteiger wird es ein harter Kampf.

Mit der Partie SAK 1914 gegen den FC Mohren Dornbirn steht ein Duell „Salzburg“ gegen „Vorarlberg“ auf dem Programm. Der Aufsteiger SAK steht mit vier Punkten nach zwei Spielen sehr gut da, es bleibt aber abzuwarten ob sie die Punkte weiterhin so eifrig sammeln können. Gegen Dornbirn dürfte die Mannschaft von Trainer Wintersteller allerdings in der Favoritenrolle sein. In den letzten drei Pflichtspielen konnten die Vorarlberger keinen Treffer erzielen, die Gegner waren allerdings durchwegs sehr stark. Sollte es gegen den SAK auch nicht klappen mit einem vollen Erfolg, dann wird Dornbirn erstmal im unteren Tabellendrittel einzementiert sein. (ligaportal.at)

News von der Verletzungsfront: Johannes Hirschbühl trainiert seit einiger Zeit wieder mit der Kampfmannschaft mit. Ob es reicht für das kommende Spiel entscheidet unser Trainer nach dem Abschlusstraining. Für Mittelfeldregisseur Philipp Hörmann kommt dieses Spiel definitiv zu früh. Wie lange Philipp noch ausfällt ist immer noch nicht abzuschätzen. Noch gibt es zu seiner Verletzung keine genaue Diagnose.

 

Regionalliga West • Samstag, 06. August 2016 • 3. Spieltag
SAK 1914 – FC Mohren Dornbirn
SAK-Platz Nonntal, 18 Uhr, SR Pfister

+++ Mi dem FCD-LIVETICKER-App werdet ihr wieder bestens informiert ++ Noch schnell runterladen und los geht’s +++

VORSCHAU:
Freitag, 12. August 2016, 19 Uhr: FC Mohren Dornbirn – SC Schwaz
Samstag, 13. August 2016, 18 Uhr: FC Dornbirn 1913 Juniors – SK Bürs
Montag, 15. August 2016, 17 Uhr: VFB Hohenems – FC Mohren Dornbirn

Schreibe einen Kommentar