Volksfest blieb ohne Sensation

Rothosen vor 2200 Zuschauern auf der Birkenwiese mit der 0:6-Niederlage noch gut bedient, Seiwald mit einigen Glanzparaden.

FCD_FAK

(Foto: Luggi Knobel)

So viel hatte sich das stärkste Amateurteam Vorarlberg, im Spiel des Jahres gegen Rekordsieger Austria Wien vorgenommen. Alles ist schief gelaufen, was nur schief laufen kann aus Sicht der Elf um Trainer Peter Jakubec. „Man kann gegen uns sehr hoch verlieren, wenn die gesamte Mannschaft die Partie auch gegen Underdogs 90 Minuten lang ernst nimmt. Das frühe Tor war zusätzlich Motivation und der unbedingte Siegeswille war lobenswert“, zeigte sich Austria Wien-Coach Thorsten Fink nach dem 6:0-Schützenfest in Dornbirn hochzufrieden.

Volksfeststimmung trotz hochsommerlichen Temperaturen, mit 2200 Zuschauern war die Birkenwiese sehr gut gefüllt. Doch die Fans sahen eine über die gesamte Spielzeit dominante Austria. Dornbirn-Tormann Dominik Seiwald verhinderte mit einigen Glanzparaden noch eine höhere Niederlage. Die einzige Möglichkeit auf einen Dornbirner Treffer fand Manuel Honeck in der letzten Spielminute vor, aber er konnte kein Kapital daraus schlagen. Früh war die Partie zugunsten des Favoriten entschieden: Nach 37 Minuten führten die Wiener Violetten schon mit 3:0, der Rest war nur noch Formsache.  (Quelle: vol.at/tk)

 

Trainer Peter Jakubec nach dem Cup-Spiel…
„Es war trotz des klaren Ergebnisses eine tolle Erfahrung für die Jungs. Leider haben wir uns bei den ersten drei Gegentoren nicht clever genug in der Box verhalten. Die Austria hat das gleich genutzt und dann war das Ding eigentlich schon durch. Die Leistungen von dem 18jährigen Spirig und dem 19jährigen Mihajlovic waren sehr positiv. Nicht zu vergessen, dass Spieler wie Felix Gurschler oder Jonas Ramoser letzte Saison noch gegen Teams wie Hittisau oder Egg 1b spielten und sich nun gegen Austria Wien zeigen durften.”

 

ÖFB Cup, 1. Runde
FC Mohren Dornbirn – FK Austria Wien 0:6 (0:3)

Stadion Birkenwiese, 2200 Zuschauer, SR Jäger (S)

Torfolge: 17. 0:1 Marko Kvasina, 30. 0:2 Roi Kehat, 37. 0:3 Roi Kehat, 47. 0:4 Felipe Pires, 56. 0:5 Ismael Tajouri, 68. 0:6 Tarkan Serbest (Kopfball)

Gelbe Karten: keine

FC Mohren Dornbirn:
Seiwald; Allgäuer, Kühne, Malin, Spirig; Aaron Kircher (72. Gurschler), Domig (60. Ramoser); Honeck, Mihajlovic, Hasberger (46. Joppi); Carvalho

FK Austria Wien:
Hadzikic; David de Paula, Windbichler, Filipovic (60. Serbest), Thomas Salamon; Vukojevic, Holzhauser (60. Kayode), Tajouri, Kehat; Felipe Pires (60. Venuto), Kvasina

Schreibe einen Kommentar