Rothosen holen sich auch den Super-Cup

VFV-Cupsieger FC Mohren Dornbirn sichert sich im Duell mit dem VfB Hohenems im Elfmeterschießen die Erstauflage im Vorarlberger Super-Cup. Der Aufsteiger aus Ems lag zur Pause noch 2:0 vorne.  

Das Double ist geschafft! (Foto: Hartinger)

Das Double ist geschafft! (Foto: Hartinger)

Knapp ein Monat nach dem Sieg im Vorarlberger Pokalbewerb holten sich die Dornbirner auch den Pott im neu geschaffenen Super-Cup. Gegner VfB Hohenems, Meister in der Vorarlbergliga und somit auch Aufsteiger in die Westliga, zeigte sich dabei über weite Strecken ebenbürtig und musste sich am Ende im Elfmeterschießen geschlagen geben. In diesem avancierte FCD-Keeper Dominik Seiwald zum Matchwinner. Der 30-Jährige gab mit Adrian Klammer und Camillo Häusle gleich den ersten zwei Emser Schützen, die vom ominösen Punkt antraten, das Nachsehen und legte somit dem Grundstein für das 4:2 im Penaltyschießen.  Nach der regulären Spielzeit stand ein 2:2 auf der Anzeigetafel auf der Birkenwiese.

Emser mit Pausenführung

Zur Pause jedoch lagen die Grafenstädter sogar mit 2:0 in Front. Die Schützlinge von Rainer Spiegel versteckten sich von Beginn an nicht und gingen in Minute 13 durch Adrian Klammer, der aus kurzer Distanz einschoss, in Führung. Die Messestädter hatten Mühe in den Strafraum vorzudringen und so blieb in der Anfangsphase ein Kühne-Weitschuss die einzige Ausbeute. Nach knapp einer halben Stunde scheiterte Dornbirn-Neuerwerbung  Ygor Carvalho Vieira an VfB-Goalie Florian Eres und auf der Gegenseite musste kurz darauf Lukas Neunteufel nach einem Weitschuss von Roman Spirig (34.) retten. Nichts zu halten gab es allerdings zwei Minuten vor dem Wechsel. Nach einem Dold-Freistoß landete die Faustabwehr von Seiwald genau vor den Füßen von Marco Feuerstein, der sich natürlich nicht lange bitten ließ.

Dornbirner Aufholjagd

Im zweiten Durchlauf beteiligten sich aber auch die Rothosen am Tore schießen. Vor gut gelaunten 1200 Fans beförderte Aaron Kircher (49.) einen Freistoß aus 30 Metern genau in die rechte untere Ecke. Nach einem Mihajlovic-Versuch (60.), der knapp sein Ziel verfehlte, traten dann wieder die Hohenemser gefährlich in Erscheinung. Doch Andreas Malin klärte in letzter Sekunde vor Feuerstein (61.) und Seiwald war nach einem Schuss von Adrian Klammer (62.) gerade noch mit den Fingerspitzen dran.  Zwei Minuten später zappelte der Ball jedoch auf der anderen Seite in den Maschen. Ygor Carvalho Vieira staubte nach einem von Eres abgewehrten Honeck-Kopfball zum 2:2 ab. Bei weiteren Chancen der Jakubec-Truppe fand das Runde aber nicht mehr den Weg ins Eckige und da Seiwald den möglichen Matchball von Feuerstein (89.) parierte, ging es ins Penaltyschießen.

In diesem hielt Seiwald, wie bereits anfangs erwähnt, die beiden ersten Emser Versuche. Den Rest erledigten seine Teamkollegen, die nur einmal gegen Eres den Kürzeren zogen und somit insgesamt mit 6:4 die Nase vorn hatten. (Bericht: Günther Böhler – NEUE am Sonntag)

 

Trainer Peter Jakubec nach dem Titelgewinn…
„Das ist ein schönes Erfolgserlebnis bevor es richtig losgeht. Trotz dem Rückstand zur Pause sind wir ruhig geblieben, haben Moral gezeigt und sind am Ende noch belohnt werden. Der Erfolg freut mich zudem besonders, da wir ein sehr junges Team am Platz hatten“

Elfer-Held Dominik Seiwald…
„Es ist eine tolle Angelegenheit auch diesen Pott zu gewinnen. Für mich war dies sicher mehr Testspiel. Wir haben uns nach dem 0:2 super zurückgekämpft und waren am Schluss etwas spritziger. Alles in allem ist der Sieg aus meiner Sicht verdient. Der Gegner hat sich aber ganz toll präsentiert und es ist schön dass Ems wieder in der Westliga ist.“

VFB-Trainer Rainer Spiegel…
„Klar hätten wir gerne gewonnen, aber die Enttäuschung hält sich in Grenzen. Für uns war es, wir haben ordentlich gewechselt, eine wichtige Vorbereitung für den ÖFB-Cup.  Dornbirn war spielerisch besser und auch spritziger. Das 2:2 nach 90 Minuten hat uns ein wenig geschmeichelt.“

 

FC Mohren Dornbirn – VfB Hohenems 6:4 n. E. (2:2, 0:2)
Stadion Birkenwiese, 1200 Zuschauer, SR Felix Ouschan

Torfolge: 0:1 Klammer (13.), 0:2 Feuerstein (43.), 1:2 Aaron Kircher (49.), 2:2 Ygor Carvalho Vieira (64.)

Gelbe Karten: Wolfgang (27./Foul), Neunteufel, (59./Foul), Feuerstein (68./Foul), Rüdisser (77./alle Foul/VFB)

FC Mohren Dornbirn:
Seiwald; Allgäuer, Malin, Kühne, Spirig; Domig; Honeck, Kircher, Hasberger (Gurschler/84.), Mihajlovic; Vieira

VfB Hohenems:
Eres; Wolfgang (Techt/71.), Neunteufel, Pernstich, Rüdisser; Metzler (Häusle/83.), Dold (Dolischka/46.), J. Klammer, Wäger (Dursun/46.); Feuerstein, A. Klammer

Schreibe einen Kommentar