In Salzburg gab es nichts zu holen

Dezimierte Rothosen unterliegen in Anif deutlich mit 4:1.

Yusuf schoss den Ehrentreffer

Yusuf schoss den Ehrentreffer.

In den ersten 10 Minuten hielt unsere Mannschaft die Partie noch offen und agierten engagiert offensiv. In dieser Phase hätten wir auch in Führung gehen können. Was danach kam ist schnell zusammengefasst. Greil (11.), Erdogan (36.), Wittmann (41.) und Sorda (44.) sorgten für eine deutliche 4:0-Pausenführung.

Doppeltausch zur Halbzeit

Zur zweiten Halbzeit wechselte unser Coach gleich zwei neue Kräfte ein. Für die Youngsters Matthias Wehinger und Jeremy Thurnher (Gehirnerschütterung)  kamen Robin Jenny und Fabian Hasberger ins Spiel. In Minute 51 schoss Yusuf Özüyer, nach Vorarbeit von Jenny, das Ehrentor. Für mehr sollte es heute allerdings nicht reichen.

Weitere Details zum Spiel findet ihr unter einwurf.tv die das Spiel Live übertrugen.

Kommende Woche am Mittwoch den 25. Mai 2016 um 19 Uhr steigt der große Showdown. Dann gastiert der designierte neue Meister WSG Wattens auf der Birkenwiese.

USK Anif – FC Mohren Dornbirn 4:1 (4:0)
Sportzentrum Anif, 125 Zuschauer, SR Fischer

Torfolge: 1:0 Greil (11.), 2:0 Erdogan (36.), 3:0 Wittmann (41.), 4:0 Sorda (44.), 4:1 Özüyer (51./Kopfball)

Gelbe Karten FCD: Flatz (42.), Hörmann (68.), Hasberger (75.), Kircher (80./alle Foulspiel), Joppi (89./Unsportl.)

FC Mohren Dornbirn:
Haselwanter; Mair (Allgäuer/36.), Kühne, Heidegger, Wehinger (Hasberger/45.); Flatz, Kircher, Joppi, Hörmann, Thurnher (Jenny/45.); Özüyer

Schreibe einen Kommentar