Der Siegeszug unserer Juniors geht weiter!

Am Samstag 26/03/2016 fand für die FC Dornbirn Juniors das erste Spiel der Rückrunde statt. Gegner war die Mannschaft FC Frastanz, welche vom allseits bekannten Dornbirner Heinz Fladenhofer gecoacht wird. Das Spiel fand bei herrlichem Frühlingswetter auf der vertrauten Birkenwiese statt und einige Zuschauer fanden daher den Weg zur Birkenwiese, worunter auch zahlreiche Gäste aus Frastanz.

Weiter so Burschen!

Weiter so Burschen! Foto: cth

Nach einer intensiven Vorbereitung mit wechselndem Erfolgen bei den Vorbereitungsspielen, bedeutete das Spiel für die Mannschaft eine wichtige Standortbestimmung ihrer Verfassung. Noch dazu ging das Hinspiel in Frastanz im Herbst mit 4-0 verloren. Die ersten Minuten des Spieles versuchte die Mannschaft von Heinz Fladenhofer den Angriff, sehr gefährlich wurde sie dabei nicht. Nach und nach verstanden es die Juniors den Ball über das Mittelfeld in die Offensive zu spielen und kreierten daraus ihre ersten Chancen. Die Krönung ihrer Bemühungen stellte sich bereits in der 7en Minute ein, als Can Gür nach einem wunderbaren Eckball von Mathias Wehinger den Ball mit dem Kopf ins gegnerische Tor versenken konnte. Damit war der Ton gesetzt für den restlichen Verlauf des Spieles.

Was folgte war ein Match mit tollem Angriffsfussball unserer Juniors, welche sich Chance um Chance herausspielten und folgerichtig zu weiteren Toren führten. In Minute 15 durfte Can Gür seinen zweiten Treffer nach Zuspiel von Torjäger  Philipp Stoss feiern. Letztgenannter war selber in der 21. Minute erfolgreich und sorgte für das 3-0. Damit war noch nicht  genug, denn vor der Halbzeit  brachte Philipp Stoss den Pausenstand zu 4-0.

Nach der Pause ging der Angriffsfussball der Juniors munter weiter.

Chancen für den Gegner waren rar, denn die Verteidigungskette mit Jonas Ramoser, Uros Stojic, David Pleij und Kapitän Jonas Greber stand sehr stabil und liessen den Angreifern der FC Frastanz keinerlei Freiraum. Dazu stand im Tor Max Lang, der an diesem Nachmittag mit ein paar tollen Paraden seinen Kasten sauberhielt. Auf dem Mittelfeld brillierte Nicolas Mzik mit unermüdigem Einsatz und gefährlichen Querpässen nach vorne. Da die Linien wunderbar aufeinander abgestimmt waren, konnten die Zuschauer einige herrliche Spielzüge bewundern. Der stark aufspielende Felix Kreuz wurde in der 61en Minute von Heimkehrer Kadir Kalebasi ersetzt. Dieser zeigte in der 66en Minute, dass er das Tore schiessen nicht verlernt hatte und erzielte das 5-0.

In der 76en war es wieder Philipp Stoss der das Netz wallen lies; 6-0. Dies bedeutete bereits seinen 13en Treffer in dieser Saison. In der 77en Minute fand der nächste Spielertausch statt. Der müdegestrittene Jeremy Thurnher, der nach einer nicht alltäglichen Verletzung wieder genesen ist, liess sich nach einem tollen Spiel von Oguzhan Altundal ersetzen. Dieser Wechsel war wieder von Erfolg gekrönt, denn in der 86en Minute vermochte es Ogi den siebten Treffer des Tages zu erzielen. In der Zwischenzeit hatte Trainer Jürgen Rossi Mittelfeldmotor Mathias Wehinger für Melih Erdogan eingewechselt.

Pünktlich in der 90en Minute beendete Schiedsrichter Bolter das Match.

Den Zuschauern wurde ein toller Fussballnachmittag beschert und man darf nach diesem Spiel zuversichtlich sein, dass dieser Kurs fortgesetzt wird. Die Mannschaft ist zusammengewachsen und gereift und macht auf allen Linien einen stabilen Eindruck.

Wir dürfen uns daher auf das nächste Heimspiel von Jürgen Rossi und seinen Mannen freuen, welches bereits am Sonntag 03/04/2016 gegen den zehntplatzierten SC Hohenweiler stattfindet. (Bericht von Gerhard Pleij)

Schreibe einen Kommentar