Unsere Rothosen-U12 mit tollen Erfolgen bei Spitzenturnieren!

Tolle Leistung beim Hallenturnier bei der Austria Lustenau. Am 21.11.2015 veranstaltete die Austria Lustenau das erste Hallenturnier, die Jungs hatten sich sehr schnell auf die Hallen eingestellt. 

Unsere siegreichen Rothosen-U12-Jungs!

Unsere siegreichen Rothosen-U12-Jungs!

In der Vorrunde konnten sie mit 3 Siegen und einem Unentschieden eine tolle Leistung abrufen. Im Finalspiel setzten sie dann noch einen drauf, und besiegten die Austria Lustenau nach einer hervorragenden Partie kämpferisch und spielerisch mit 4:0.

Gratulation an die Spieler Batin, Aaron, Akraman, Lorenz, Jeremias, Armin, Felix, Emre, Mark, David und Bekem.

 

Vergangene Woche wurde unsere U12 zu einem Spitzen Turnier in FL eingeladen.

Bei diesem Turnier waren die stärksten Mannschaften der U12 Spitze CH/FL dabei.

Gruppe A:

FC St. Gallen / FC Rapperswil-Jona / Team Lichtenstein / Team Rheintal-Bodensee

Gruppe B:

FC Dornbirn / Grasshopper Club Zürich / FC Schaffhausen / FC Wil

Spielerisch und technisch konnte man gut mithalten, wo es fehlte war sicherlich die Fitness. Auch das köperbetonte Spielen in der Halle war für die Jungs sehr ungewohnt.

Im ersten Spiel gegen Will führten wir, haben dann jedoch wegen der körperlichen Unterlegenheit und blöden Toren verloren. Das zweite Spiel Schaffhausen war offen, wir haben auch Tore gemacht aber leider verloren. Gegen GC-Zürich führten wir drei mal, mussten aber am Schluss dem hohen Tempo Tribut zahlen. Zum  Abschluss war dann das Platzierungsspiel, in diesem Spiel waren wir körperlich ebenbürtig und konnten es auch gewinnen. Somit kann man sagen dass das Turnier sehr gut war und wir viel Erfahrung sammeln konnten.

 

Kommendes Wochenende 12.12.2015 spielen wir ein Turnier in Interlaken (CH).

Auch dieses Turnier ist sehr gut besetzt. Die Spieler freuen sich schon sehr darauf, da wir in Interlaken übernachten und am nächsten Tag von den Organisatoren eine Rodelpartie in Adelboden geplant ist.

(Berichte: Dietmar Ottis)

Schreibe einen Kommentar