Familiensonntag lockte Jung und Alt auf die Birkenwiese – Der Dornbirner Familiensonntag läutet jedes Jahr feierlich die neue Sportsaison ein

„Familienzeit“ auf der Dornbirner Birkenwiese – Der FC Dornbirn lud zum jährlichen Familiensonntag, der gleichzeitig auch jedes Jahr die neue Fußballsaison offiziell einleitet.

September 7 134Wie auch schon die Jahre davor geschieht dies nicht ohne kirchlichen Segen. Heuer begrüßte die FCD-Familie Pfarrkoordinatorin Carmen Nachbaur, die mit einem sehr stimmungsvollen Gottesdienst – ganz auf das Thema „Fußball“ zugeschnitten – den Feiertag gebührend eröffnete. Gebannt lauschten die zahlreichen Nachwuchsrothosen, wie auch David Alaba mit der Kraft Gottes für so manchen Fußballhöhepunkt sorgt. Als Abschluss sangen dann alle gemeinsam mit FC Dornbirn-Legende Johann Thurnher das Vereinslied, bevor schließlich schon der Anpfiff für die erste Nachwuchspartie erfolgte. Den ganzen Tag über wurden den Besucherinnen und Besuchern tolle Fußballspiele vom heimischen Nachwuchs geboten. Auch abseits des Spielfelds gab es aber allerhand an Action für Groß und Klein. So konnten sich die Kinder in der Hüpfburg, beim Kinderschminken oder im Kleinfußballfeld vergnügen, während Eltern, Großeltern und FC-Fans, kulinarische Köstlichkeiten aus der FCD-Küche genossen und bei DJ Musik einen gemütlichen Sonntag ganz im Zeichen von Sport und Familie verbrachten.

Weihnachtsengel drehten wieder ihre Runden für den guten Zweck

Zum Familiensonntag gehören inzwischen auch jedes Jahr die „Weihnachtsengel“. Der gleichnamige Verein veranstaltete wieder parallel einen Stundenlauf auf der Birkenwiese und Läuferinnen und Läufer aller Generationen drehten fleißig ihre Runden auf der Finnenbahn. Mit dem Erlös aus dem Stundenlauf sollen wieder Träume wahr gemacht werden.

Für die Organisatoren des Familiensonntags selbst wurde bereits ein Traum wahr: „Das Wetter hat noch ganz gut mitgespielt und die Veranstaltung war wie jedes Jahr einfach ein ganz tolles und besonderes Fest. Jetzt freuen wir uns wieder auf ein schönes Fußballjahr!“

(Bericht und Fotos von Carmen Thurnher)

Schreibe einen Kommentar