In Salzburg gabs nichts zu holen

Heute Nachmittag verlor unsere Mannschaft mit 1:2. Der Treffer von Manuel Honeck war zu wenig.

Auch Stürmer Andrea Lo Re konnte sich nicht entscheidend in Szene setzen.

Auch Stürmer Andrea Lo Re konnte sich nicht entscheidend in Szene setzen.

Bereits in Minute 4 die Führung der Gastgeber. Nach einem Abwehrfehler hatte SVS-Stürmer Taferner keine Mühe zum 1:0 einzunetzen. In der ersten Halbzeit kamen unsere Jungs nur zu einer nennenswerten Torchancen. Der Schuss von Yusuf Özüyer ging allerdings an die Innenstange. Und nachdem auch Seekirchen offensiv nichts mehr zustande brachte, ging es in einem mässigen Spiel mit einem knappen 1:0 in die Kabine.

FCD etwas besser im Spiel

Gleich nach der Pause kamen Philipp Hörmann und abermals Özüyer zu zwei guten Einschussmöglichkeiten. Doch beide hatten im Abschluss Pech. Bis zur 68. Spielminute passierte dann nichts mehr. Dann traf Taferner per Foulelfmeter zum 2:0. Nur eine Minute später der Anschlusstreffer von Manuel Honeck zum 2:1. Doch dann verflachte das Spiel auf beiden Seiten wieder. In der 80. Minute wechselte unser Trainer Niklas Schranz und Robin Jenny ein. Diese brachten auch sofort neuen Schwung in die Partie. Doch am Ergebnis änderte dies leider auch nichts mehr. Wieder ein enttäuschendes Auswärtsspiel ohne Punkte.

 

Unser Trainer Peter Jakubec nach dem Spiel…
“Wir waren haushoch überlegen und haben beste Chancen liegen lassen. Überlegen, aber im Prinzip hat unser zentrales Mittelfeld unser Spiel lange Zeit wirklich sehr unklug und naiv gelenkt. Optisch schön, aber sehr ineffektiv. Und dass wir in jedem Spiel immer 3 Tore erzielen sollten damit wir punkten können, darüber sollte mancher mal nachdenken!”

 

SV Seekirchen – FC Mohren Dornbirn 2:1 (1:0)
Sportzentrum Aug, 120 Zuschauer, SR Gamper

Torfolge: 1:0 Taferner (4.), 2:0 Taferner (68./Foulelfmeter), 2:1 Honeck (69.)

Gelbe Karten FCD: Hörmann (56./Unsportl.), Kircher (68.), Joppi (76./ beide Foulspiel)

FC Mohren Dornbirn:
Seiwald; Prirsch, Kühne (80./Schranz), Heidegger, Allgäuer; Özüyer, Joppi, Kircher, Hörmann, Honeck (80./Jenny); Lo Re

Schreibe einen Kommentar