Knappe Niederlage in Salzburg

Stark ersatzgeschwächt unterlag unsere Elf heute Nachmittag beim neuen Meister SV Austria Salzburg. Über weite Strecken den Spiels war es ein Spiel auf Augenhöhe. Der Anschlusstreffer von Elvis Alibabic kam leider zu spät.

Auch unsere White Devils waren mit von der Partie!

Auch unsere White Devils waren mit von der Partie!

Der Tabellenführer aus Salzburg begann das Spiel erwartungsgemäß sehr offensiv und hatte einige gute Einschussmöglichkeiten. Doch erst nach einem krassen Fehler des Schiedsrichters gelang den heimischen der Führungstreffer. Der Vorarlberger Lukas Katnik stand 3m im Abseits, spielte quer auf Hasanovic der nur noch eindrücken musste. In der 32. Spielminute dann das vermeintliche 2:0. Doch das Tor von Huspek wurde nach einem Foul an Goalie Dominik Seiwald nicht gegeben. Danach hatte die Austria noch zwei gute Chancen. Doch Seiwi war auf dem Posten. Unsere Elf fand in der 40. Minuten in Austria-Goalie Ebner ihren Meister. Der Schuss von Elvis Alibabic fiel in dieser Aktion zu schwach aus.

Gute zweite Halbzeit

Nach dem Seitenwechsel brachte unser Trainer Peter Jakubec unseren U17-Nationalspieler Florian Prirsch ins Spiel. Flo reiste direkt von der EM aus Bulgarien zum Match an und spielte eine tadellose Halbzeit. In der 51. Minuten kam Katnik, nach einem FCD-Abwehrfehler, zum Ball und erhöhte auf 2:0. Danach flachte die Partie etwas ab. Unsere Elf kam nun besser ins Spiel und hatte auch einige sehr gute Torchancen. Erst in Minute 88 gelang Elvis Alibabic der verdiente Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es leider nicht mehr.

Aufgrund der starken ersten Halbzeit der Austria ein nicht unverdienter Heimsieg. Jedoch hätte sich unsere junge Truppe einen Punkt mehr als verdient. Jetzt heißt es am kommenden Samstag zu Hause gegen den SV Seekirchen eine starke Heimperformance abzuliefern und drei Punkte einfahren.

In der Galerie 2014/15 findet ihr einige Impressionen zum Spiel.

 

Unser Trainer Peter Jakubec nach dem Spiel…
“Eine Niederlage bleibt eine Niederlage, egal wie und gegen wen sie zustande kommt. Das Ergebnis geht auch in Ordnung, trotzdem wäre mehr drin gewesen. Das 1-0 war aus meiner Sicht mehr als nur abseitsverdächtig und das 2-0 ein Blackout von Heidegger. Ein Fehler, der ihm normal nicht passiert. Erst jetzt begann unser Spiel aktiver zu werden und wir konnten den Gegner mehr beschäftigen, doch das 2-1 fiel zu spät. So wurden wir für unser Spiel gelobt, aber….. eine Niederlage bleibt eine Niederlage.”

 

SV Austria Salzburg – FC Mohren Dornbirn 2:1 (1:0)
Stadion Maxglan, 1300 Zuschauer, SR Fischer

Torfolge: 1:0 Hasanovic (24.), 2:0 Katnik (51.), 2:1 E. Alibabic (88.)

SV Austria Salzburg:
Ebner; Huspek, Bingöl, Katnik, Simic, Öttl, Vavrousek, Öbster (62./Palibrk), Sommer, Zirnitzer 63./Bulut), Hasanovic (73./Zia)

FC Mohren Dornbirn:
Seiwald; Wehinger (45./Prirsch), Kühne, Heidegger, Mair; D. Alibabic (80./Altindal), Hörmann, Kircher, Honeck, Jenny (65./Smoljanovic); E. Alibabic

Schreibe einen Kommentar