Knappe Niederlage gegen Hard

Der FC Dornbirn muss sich vor 1300 Derbyfans dem FC Hard mit 1:2 geschlagen geben. Für die Harder war es der erste Sieg auf der Birkenwiese seit neun Jahren.

Julian Mair bedrängt von Semih Yasar

Julian Mair bedrängt von Semih Yasar

Total enttäuscht saß Dornbirn-Coach Peter Jakubec nach dem Spiel auf der Trainerbank und versuchte gar nicht den verpatzten Start ins Frühjahr schön zu reden. „Es fehlte vor der Pause der letzte Wille und Einsatz. Die erste Halbzeit haben wir komplett hergegeben“, stellte er unverblümt fest. „In den zweiten 45 Minuten haben wir aus unseren Möglichkeiten zu wenig gemacht. Lampert hat gut gehalten, die erfahrenen Harder haben sich den Dreier nicht mehr nehmen lassen.“

Yasar besorgt Führung

Betreff Durchgang eins, ist aus Sicht der Rothosen nur wenig hinzuzufügen. Es dauerte 36 Minuten, bis man erstmals für Torgefahr sorgte. Philipp Hörmann beförderte nach einer Jenny-Flanke einen Kopfball knapp über die Querlatte. Zu diesem Zeitpunkt führten die Harder, die sich von Beginn an nicht versteckten, bereits mit 1:0. Nach 25 Minuten hatte der gegen seine ehemaligen Teamkollegen hoch motivierte Yasar, das Zuspiel kam von Santin, den Ball unhaltbar in die Maschen gesetzt. Ansonsten gab es beidseits wenig zu notieren und daher ging es mit diesem knappen Gäste-Vorsprung in die Kabinen.

Lampert auf dem Posten

Bei den Dornbirnern gab es dann wohl eine Predigt – mit Wirkung. Kurz nach dem Wiederanpfiff verpasste Franco Joppi (48.) wenige Meter vor dem Tor das Spielgerät. Doch praktisch im Gegenzug das 2:0 für Hard: Der eingewechselte Vonbrül reagierte nach einem Abpraller am schnellsten und traf platziert in die rechte untere Ecke. Die Hausherren versuchten gleich zu antworten, aber sowohl Hörmann (56.) als auch Franco Joppi fanden in Hard-Keeper Dominik Lampert ihren Meister. So ging es auch Elvis Alibabic (77.), der aus kurzer Distanz scheiterte. Bruder Dennis hingegen konnte Lampert in der 89. Minute bezwingen. Nach einem Freistoß aus 18 Metern hieß es 1:2, aber damit konnte die erste Heimniederlage gegen den FC Hard seit neun Jahren nicht abgewendet werden.

 

FC Mohren Dornbirn – FC Hard 1:2 (0:1)
Stadion Birkenwiese, 1300 Zuschauer, SR Baumann

Torfolge: 0:1 Yasar (25.), 0:2 Vonbrül (50.), 1:2 D. Alibabic (89./Freistoß)

Gelbe Karte FCD: Kircher (71./Unsportl.)

FC Mohren Dornbirn:
Seiwald; Kühne, Hirschbühl, Heidegger, Mair; Jenny, Hörmann, Joppi (84./Smoljanovic), Dold (58./D. Alibabic), Kircher (81./Hasberger); E. Alibabic

Bericht von Günther Böhler – NEUE am Sonntag – Impressionen von Dietmar Stiplovsek

Schreibe einen Kommentar