Rothosen gastieren zum Auftakt im Tirol

Zum Frühjahresauftakt müssen unsere Jungs zum Aufsteiger nach Kitzbühel reisen. Gespielt wird auf dem Kunstrasen in Langau!

Unsere Jungs wollen Revanche für die Niederlage im Hinspiel!

Unsere Jungs wollen Revanche für die Niederlage im Hinspiel!

Trotz des überraschend starken Herbstes hat Aufsteiger Kitzbühel im Winter noch einmal ordentlich in seinen Kader investiert und viele neue Spieler unter Vertrag genommen. Dabei stachen vor allem Neo-Sturmtank Zoltan Horvath, Kufsteins Thomas Hartl und Christian Pauli heraus. Insgesamt sechs neue Spieler wurden an Bord geholt, drei hingegen haben den Verein verlassen. Darunter mit Franck Matondo und Armin Hobel gleich zwei Stürmer. Im Auftaktspiel zur Rückrunde 2015 muss Trainer Alexander Markl noch auf zwei gesperrte Spieler verzichten, mit Peter Gartner und Andreas Lovrec fehlen zwei wichtige Spieler. Trotzdem ist dem Aufsteiger gegen den FC Mohren Dornbirn wieder einiges zuzutrauen, man darf gespannt sein, wie sich die Wintertransfers auf die Mannschaft ausgewirkt haben.

Den umgekehrten Weg in der Kaderplanung schlug Dornbirn im Winter ein. Trainer Peter Jakubec vertraut beinahe dem gleichen Kader, mit Julian Mair und Florian Prirsch wurden zwei sehr starke junge Talente dazu geholt. Im letzten Testspiel vor der Rückrunde setzte man sich im Stadtderby gegen Admira Dornbirn mit 5:1 durch. Elvis Alibabic und Manuel Honeck zeigten sich dabei in guter Form und trafen jeweils im Doppelpack. Auch Philipp Hörmann steuerte einen Treffer bei, er wird am Samstag allerdings nicht mit dabei sein, er muss noch eine Sperre aus dem Herbst absitzen. Schon beim Hinspiel in Dornbirn konnte sich Kitzbühel mit 3:1 durchsetzen, die Tiroler wollen auch am Samstag gleich wieder ein Ausrufezeichen setzen um im Kampf um einen Top-Fünf Platz noch ein Wort mitreden zu können. (fanreport.com)

 

Trainer Peter Jakubec vor dem Spiel…
„Alle sind froh, dass die Meisterschaft endlich wieder losgeht. Wir haben einige personelle Ausfälle. Wir können uns darüber beklagen, wer nicht dabei ist oder wir konzentrieren uns auf das Team, welches auf dem Platz steht. Ich stehe für Zweiteres. Da wir nicht auf dem Hauptspielfeld, sondern auf dem kleinen Kunstrasen-Nebenplatz spielen, wird weniger die spielerische, denn die physische Komponente gefragt sein. Wir werden dagegenhalten und für Tore sind wir vorne immer gut.“

 

Regionalliga West • 18. Spieltag • Samstag, 21. März 2015
FC Kitzbühel – FC Mohren Dornbirn

Kunstrasen Langau, 15 Uhr, SR Jäger

Schreibe einen Kommentar