Rückblick 2014 & Vorschau 2015 – wir sind wieder die dritte Kraft im Ländle! Plus: Alle Testspiele KM & Juniors!

Unser Trainer Peter Jakubec lässt die Herbstsaison 2014 Revue passieren und gibt uns auch eine Vorschau auf das Frühjahr 2015…

…Frühjahr 2014:

Ich kann mich noch sehr gut an die Jahreshauptversammlung 2013 erinnern, als ich nur wenige Zeit davor in Dornbirn das Traineramt angetreten hatte.  Es waren unruhige Monate für den Verein. Ich hatte damals meine Ziele mit der Mannschaft klar ausgesprochen und es gab damals nicht Wenige, die das mit einem leichten Schmunzeln zur Kenntnis nahmen:

  • Klassenerhalt
  • VFV-Cup-Titel
  • Mittelfristig Bestes Ländle-Team werden

Wir haben alle Ziele erreicht. Der Klassenerhalt wurde im letzten Spiel fixiert, der Cup-Titel gegen Hohenems war nur vom Ergebnis knapp und mit 23 erzielten Punkten, waren wir bereits das beste Ländle-Team in der Frühjahrssaison.

Im Sommer hatten wir einen regen personellen Austausch. Das Team wurde verjüngt (ca. 21,5 Jahre Altersdurchschnitt) und sehr viele junge Dornbirner in den Kader aufgenommen. Wir haben dem Kader aber nicht nur Jugend zugeführt, sondern auch auf die Qualität und Perspektive geachtet.

Neue Saison 14/15 – ein holpriger Start mit folgender Konstanz

Öfb-Cup in Kärnten:

Es war unser Ziel die erste Runde zu überstehen, trotz vieler Widrigkeiten mit denen wir noch zu kämpfen hatten. Obwohl wir personelle Probleme (ohne Heidegger, Dold, Hörmann, Joppi, Breitenberger, Kaya) hatten, war das Ausscheiden enttäuschend. Wir hätten in diesem Cup gerne eine bessere Rolle im Sinne des Vereines gespielt.

Herbst 2014:

Die ersten Wochen der neuen Saison waren ein Auf und Ab. Es gab für mich 3 nennenswerte Gründe für diese mangelnde Stabilität, die sich allerdings auf die Anfangsphase beschränkte.

  • Das Horrorjahr der Vorsaison war noch nicht aus den Köpfen
  • Die Urlaubsplanungen vieler Spieler
  • Die Eingewöhnung der neuen Spieler in ihrer ersten Saison bzw. neuem Team

Ab Runde 7 wurden wir in den Ergebnissen sehr wohl stabiler und konstanter. Wer die Tabelle von Runde 7-17 analysiert, erkennt sehr leicht wovon ich spreche.

Tabelle, Runde 7 – 17:

  1. WSG Wattens: 11 Spiele – 23 Punkte
  2. Austria Salzburg: 11 Spiele – 22 Punkte
  3. SV Seekirchen: 11 Spiele – 22 Punkte
  4. FC Mohren Dornbirn: 11 Spiele – 20 Punkte (Schnitt 1,82 Punkte)

Damit sind wir beim Problem der ersten 6 Runden (Schnitt 1,17 Punkte) mit den beiden verlorenen Heimspielen gegen Kitzbühel und Eugendorf. Wenn uns im Herbst etwas auf den Kopf gefallen ist, dann sind es diese beiden verlorenen Heimspiele. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass alle Heimspiele gewonnen werden. Es wird immer mal ein Remis wie gegen St. Johann oder auch eine Niederlage wie gegen Wattens geben können, aber auf der Birkenwiese gegen Kitzbühel und Eugendorf kann zu Recht von jeweils 3 Punkten ausgegangen werden. Jeder kann sich selber ausrechnen, wo wir mit diesen 6 Punkten stehen würden. Aber, und dieser Kritik müssen wir uns stellen, wir haben es nicht geschafft unser Heimpublikum restlos zu begeistern. Unsere treuen Zuschauer würden mehr begeisternde Spiele wie jener Sieg gegen Austria Salzburg erwarten. Das versuchen wir im Frühjahr zu ändern, daran arbeiten wir. Und so bewegen wir uns im Moment in der Mitte der Bandbreite meiner Erwartungen.

Im Kalenderjahr 2014 wurden 50 Meisterschaftspunkte eingefahren. Nicht so schlecht hinsichtlich der Tatsache, dass wir im Frühjahr unter „Dauerdruck“ des drohenden Abstiegs standen.  Ich würde sagen, wir sind unter diesem Aspekt sogar sehr konstant gewesen!

Ziel für diese Saison war nicht nur bestes Ländle-Team zu bleiben, sondern auch die Punkteabstände der Vorsaison zu den Spitzenteams der Regionalliga zu verringern:

Saison 13/14, 17. Runde                        Saison 14/15, 17 Runde

Austria Salzburg 47 Punkte                          Austria Salzburg 40 Punkte
Wattens 39 Punkte                                        Wattens             34 Punkte
15. FC Dornbirn 12 Punkte                             5. FC Dornbirn      27 Punkte

Der Abstand zu Austria Salzburg konnte von 35 Punkten auf 13 Punkte und gegenüber Wattens von 27 auf 7 Punkte reduziert werden! Und trotzdem hinken wir noch leicht unseren eigenen internen Zielvorgaben hinterher.

Derby-Vergleiche:

Die Vergleiche mit den konkurrierenden Ländle-Vereinen sind uns wichtig. Auch die Derby-Tabelle bestätigt unsere Position als dritte Kraft in Vorarlberg. Mit 10 Punkten aus 4 Spielen und einem Torverhältnis von 9:1 führen wir diesen Vergleich klar an.

VFV-Cup 14/15:

Wir sprechen nur aus, was sich andere denken. Wir wollen den VFV-Cup wieder gewinnen und bisher agieren wir mehr als nur souverän. Mit einem ungefährdeten 3-1 Sieg in Wolfurt und einem 8-0 in Sulzberg stehen wir im Viertelfinale und somit fehlen uns noch 3 Siege zu unserem Ziel.

Wie geht´s weiter?

Nach dem letzten Spiel in Sulzberg werden wir bis 2.12. eine Pause geben. Der Kopf muss auch mal frei werden und die Spieler wollen andere Gesichter als nur die der Trainer sehen. Doch bereits am 2.12. werden wir für 4 Wochen an unserer Kondition arbeiten, bis im Jänner wieder eine Pause vorgegeben wird. In dieser Zeit werden auch die Leistungsgespräche mit den Spielern geführt, in denen Sie notwendiges Feedback von Trainerseite erhalten.

Mitte Jänner starten wir dann in die Frühjahrsvorbereitung mit einem anspruchsvollen Trainingsprogramm, das den Spielern sehr viel abverlangen wird, nicht nur körperlich, auch mental. Es wird die wichtigste und härteste Zeit sein, vor allem für unsere jungen Spieler. Jetzt liegt es an den Spielern Zeichen zu setzen, sich zu überwinden, zu quälen und richtig zu regenerieren. Es gilt an der Trainertüre anzuklopfen und mit Leistungsentwicklungen dem Trainer ein „Aha“ zu entlocken. Denn wer jetzt hängenbleibt hat die wichtigste Zeit verpasst.

Die Intensivtage in der Landessportschule bilden wieder den Schwerpunkt in Sachen „Teambuilding“. Das „Perfekte Dinner“ wird ebenso wiederholt. Spieler müssen für den Rest des Teams ein Menü auf den Tisch zaubern. Das war auch letzte Saison ein großer Spaß und wird wieder für heitere Stimmung sorgen. Auch alternative Sportarten wurden eingeplant.

Im Frühjahr wird das Ziel „Platz 3“ konsequent weiterverfolgt werden. Das soll und muss der Anspruch von uns sein neben der Titelverteidigung des VFV-Cups. Die Derby-Tabelle möchten wir ungeschlagen gewinnen und unsere Dominanz im Vorarlberger Amateurfußball unterstreichen. Auch die Minimierung der Gegentore ist ein Thema. An diesen Zielen lasse ich mich messen, neben der Weiterentwicklung des Teams und unserer noch jungen Spieler.

Das Team soll sich weiter entwickeln, wie es der Verein auch muss. Wir sind die beste Adresse im Vorarlberger Amateurfußball. Diese Position gilt es zu stärken und auszubauen um für noch höhere Aufgaben gewappnet zu sein.

Ein großes Anliegen ist mir ein Dankeschön an die White Devils. Ihre Präsenz bei unseren Spielen ist einmalig und für meine Mannschaft eine große Unterstützung. Ich habe noch nie, seit ich in Dornbirn bin, ein negatives Wort aus diesen Reihen gehört. „Unterstützung“ ist hier nicht nur ein Lippenbekenntnis sondern wird gelebt! Diese Fangruppe ist eindeutig anders wie andere.

Ein Dankeschön an meine Mannschaft, die von mir oft herausgefordert wird und sich herausfordern lassen muss. Ich sehe euren Einsatz. Danke an mein Trainerteam für ihr Engagement und besonderen Dank an meine ersten Ansprechpartner im Verein, Georg Kirchberger, Andi Genser und Arnold Streitler, die alles versuchen, damit unser FC Dornbirn erfolgreich bleibt.

Vorbereitungsspiele FC Mohren Dornbirn Frühjahr 2015

Sa, 31.01.15, 14 Uhr, BW Feldkirch (h)

Di, 03.02.15, 18:30 Uhr, SC Austria Lustenau (h)

Sa, 07.02.15, 13 Uhr, FV Ravensburg (a)

Di, 10.02.15, 19 Uhr, TSV Heimenkirch (h)

Sa, 14.02.15, 14 Uhr, St. Gallen U21 (h)

Sa, 21.02.15, 14 Uhr, USV Eschen (h)

Sa, 28.02.15, 14 Uhr, SW Bregenz (h)

Sa, 07.03.15, 14 Uhr, FC Wolfurt (h)

Sa, 14.03.15, 14 Uhr, SC Admira Dornbirn (h)

Vorbereitungsspiele FC Dornbirn Juniors Frühjahr 2015

 Sa, 07.02.15, 14 Uhr, RW Langen

Sa, 14.02.15, 10.30 Uhr, SC Fußach

Sa, 21.02.15, 16 Uhr, Viktoria Bregenz

Sa, 28.02.15, 16 Uhr, SC Hohenweiler

Sa, 07.03.15, 16 Uhr, FC Montlingen

Sa, 14.03.15, 16 Uhr, SV Gaißau

Sa, 21.03.15, 14 Uhr, FC Schwarzach

…alle Juniors-Spiele finden auf der Birkenwiese statt.

Schreibe einen Kommentar