Voll motiviert in eine gesunde Zukunft

Rothosen erwirtschaften ein Plus von 1600 Euro. Sanierung der Kabinen und Sanitäranlagen um 200.000 Euro im kommenden Jahr.

FCD-Jhv-2014 (1)Der Konkurs gehört beim FC Dornbirn nun endgültig der Vergangenheit an. Erstmals konnten die Rothosen bei der Generalversammlung im Mohren Pavillon im abgelaufenen Vereinsjahr 2013/2014 einen Überschuss von 1600 Euro erwirtschaften. Vom Konkurs sind keine Altlasten mehr vorhanden, jetzt kann der zweitälteste Fußballklub Vorarlbergs getrost in die Zukunft blicken. Die notwendigen Sanierungsmaßnahmen im Bereich der Kabinen und Sanitäranlagen auf der Birkenwiese werden von der Stadt Dornbirn im kommenden Jahr 2015 durchgeführt. Ca. 200.000 Euro werden in der ersten Bauetappe seitens der Stadt Dornbirn für diese dringende Maßnahme aufgewendet. Die Infrastruktur auf der Birkenwiese ist in die Jahre gekommen. Der Mitgliederstand hat sich beim FC Dornbirn in den letzten vier Jahren fast verfünffacht von 74 auf 310.

FCD-Jhv-2014 (32)“Sportlich ist der FC Dornbirn voll im Aufwärtstrend. Der Einbau der Eigenbauspieler in die erste Kampfmannschaft ist der goldrichtige Weg. Dornbirn ist das stärkste Amateurteam im Land. Dank dem Vorstand und dem Trainerstab sowie dem treuen Anhang auf allen Linien”, so Dornbirn Bürgermeisterin Andrea Kaufmann. Stark vertreten war die Politik: So wurden neben Stadtoberhaupt Andrea Kaufmann auch Vizebürgermeister Martin Ruepp, Alt-Bürgermeister Wolfang Rümmele auch Stadtrat Gebhard Greber gesehen. Vom Hauptsponsor Mohrenbrauerei war Reinhard Hämmerle anwesend. VFV-Funktionär Reinhard Fetz: “Dornbirn hat einen Ruck nach vorne gemacht. Der Nachwuchs ist das Prunkstück mit so sensationellen Ergebnissen.”

Knapp dreihundert Nachwuchsspieler in achtzehn Mannschaften finden beim FC Dornbirn eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Neun Kicker spielen derzeit in der AKA Vorarlberg. Die Rothosen-Nachwuchsabteilung hofft auf einen weiteren Trainingsplatz.

Vorstand FC Mohren Dornbirn: Obmann Arnold Streitler; Vizeobmann und Sportlicher Leiter Georg Kirchberger; Finanzen Andreas Genser; Schriftführer Markus Winsauer; Beiräte: Thomas Scherz, Dietmar Ottis, Christian Pfanner, Ferdinand Korbel

Bericht | Fotos: Thomas & Luggi Knobel

Schreibe einen Kommentar