Letztes Heimspiel – Spielbeginn 14.30 Uhr – Grosse Herbstabschlussfeier im Mohren-Pavillon

+++ Kommenden Samstag den 08. November 2014 spielen Hirschbühl & Co. zum Herbstabschluss gegen den TSV St. Johann/Pongau ++ Spielbeginn zu diesem Spitzenspiel ist bereits um 14.30 Uhr! ++ Nach dem Spiel steigt im Mohren-Pavillon die grosse Rothosen-Abschlussfeier! Unsere Kampfmannschaft sorgt dabei für reichlich Stimmung und die besten Cocktails weit und breit! ++ Die neue Rothosen Post Ausgabe ist ab sofort unter “S-Fan-Tribüne/Rothosen Post” zu lesen – Vielen Dank dafür an Martin Begle und Sebastian Nagel! +++

Das letzte Heimspiel gegen den TSV gewannen wir mit 4:1!

Nach dem tollen und sensationellen Auswärtssieg in Saalfelden will unsere Mannschaft den Schwung auch gegen St. Johann mitnehmen und einen vollen Erfolg einfahren!

Der FC Dornbirn gewann zuletzt deutlich 2:0 beim FC Pinzgau und kletterte wieder auf den sechsten Tabellenplatz. Allerdings verlor Trainer Peter Jakubec bereits vor dem Spiel seinen Kapitän Stephan Kirchmann, der mit einem eingerissenen Seitenband länger ausfallen wird. Glück im Unglück also insofern für den Kapitän, da am Samstag das letzte Spiel in diesem Kalenderjahr auf dem Programm steht und er seiner Mannschaft somit nur mehr in dieser Partie fehlen wird. Der TSV St. Johann gastiert auf der Birkenwiese und nimmt das Selbstvertrauen aus dem Heimsieg gegen den FC Kufstein mit ins Ländle. Die Aigner-Elf möchte mit einem weiteren Erfolg in die vordere Tabellenhälfte vorstoßen. Doch dazu müsste die Auswärtsschwäche der Pongauer überwunden werden. Nur eines von acht Spielen in der Fremde konnte St. Johann bisher für sich entscheiden. Der FC Dornbirn auf der anderen Seite hat fünf von acht Heimspielen gewonnen. Insofern fällt den Vorarlbergern also auch am Samstag die Favoritenrolle zu. Auch die Statistik aus der Vorsaison spricht für Dornbirn, man holte in den beiden direkten Duellen vier Punkte. Außerdem kehren mit Christoph Domig und Aaron Kircher zwei wichtige Spieler wieder in die Mannschaft zurück. (fanreport.com/fcd)

 

 Trainer Peter Jakubec vor dem Spiel…
„Die Mannschaft hat in Saalfelden einen tollen Charakter gezeigt. Der unbedingte Wille Punkte mitzunehmen, bereit zu sein alles dafür zu geben hat mir sehr gut gefallen und war auch ausschlaggebend für den Auswärtssieg. Diese Tugenden werden auch gegen St. Johann notwendig sein, weil die Pongauer sehr organisiert und zweikampfstark auftreten. Wir wollen unbedingt mit einem Sieg den Herbst abschließen.“

 

Regionalliga West • 17. Spieltag • Samstag, 08. November 2014
FC Mohren Dornbirn – TSV St. Johann/Pongau
Stadion Birkenwiese, 14.30 Uhr, SR Haas

Schreibe einen Kommentar