Schweres Auswärtsspiel in Saalfelden

Da ist es also doch passiert! Am vergangenen Samstag kassierte Aufsteiger FC Pinzgau gegen den FC Höchst seine erste Heimniederlage der Saison. Nun folgt gleich das nächste Heimspiel gegen einen Ländle-Klub, der FC Dornbirn gastiert in der Bürgerau.

Auch die Jakubec-Elf musste am 15. Spieltag eine Niederlage einstecken, gegen die WSG Wattens gab es beim 1:5 nichts zu holen. Viel schlimmer als die Niederlage werden Trainer Peter Jakubec aber die Nachwehen schmerzen. Denn mit Aaron Kircher und Christoph Domig werden ihm nun in Saalfelden gleich zwei wichtige Spieler fehlen, beide kassierten gegen Wattens ihre fünfte Gelbe. Dafür kehrt Selim Kaya nach abgesessener Sperre wieder in die Mannschaft zurück.

Auch Pinzgau-Coach Markus Fürstaller muss einen wichtigen Akteur vorgeben, Stefan Fürstauer muss ebenfalls eine Gelbsperre absitzen. Das Hinspiel im Juli endete mit einem klaren 3:0-Heimsieg für den FC Dornbirn, doch von so einer klaren Sache ist am Sonntag eigentlich eher nicht auszugehen. Denn einerseits präsentiert sich der Aufsteiger, bis auf die Ausnahme gegen Höchst, vor heimischer Kulisse um eine Ecke stärker als auswärts, andererseits konnten die Vorarlberger nur zwei von sieben Auswärtsspielen für sich entscheiden. (fanreport.com)

 

Trainer Peter Jakubec vor dem Spiel…
„Es kann vorkommen, das man im Laufe der Meisterschaft mehrmals hinfällt. Wichtig ist aber wieder aufzustehen, sich abzuputzen und weiterzumachen. Und das werden wir in Saalfelden machen. Weitermachen und versuchen das Spiel zu gewinnen.“

 

Regionalliga West • 16. Spieltag • Sonntag, 02. November 2014
FC Pinzgau/Saalfelden – FC Mohren Dornbirn
Sportplatz Bürgerau, 14 Uhr, SR Hell

Schreibe einen Kommentar