Unsere Jungs zu Gast in Höchst

Ein Ländle-Derby mit ungleichen Vorzeichen geht am Sonntagnachmittag im Höchster Rheinaustadion über die Bühne, wo die Erkinger-Elf den FC Dornbirn empfängt.

Der FC Höchst musste in der Vorwoche eine deutliche 0:4-Heimniederlage gegen die WSG Wattens verkraften und rutschte damit wieder auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Viel besser läuft es da in dieser Saison bisher schon für den FC Dornbirn, der nach dem knappen Heimsieg gegen den FC Kufstein mit 22 Punkten vom fünften Tabellenplatz lacht. Nur zwei Punkte trennen die Jakubec-Elf dabei vom zweiten Tabellenplatz. Doch zumindest die Statistik spricht vor diesem Duell eigentlich sogar deutlich für den Außenseiter. In der Vorsaison konnte sich der FC Höchst nämlich in beiden direkten Duellen durchsetzen. Dornbirn gelang dabei in beiden Partien kein Treffer. Doch in dieser Saison sind die Rothosen in der Offensive deutlich gefährlicher, mit 26 erzielten Toren stellen sie die drittbeste Offensive der gesamten Liga. Höchst auf der anderen Seite erzielte in den ersten 13 Runde gerade einmal sieben Treffer – der schlechteste Wert der gesamten Liga. (fanreport.com)

 

Trainer Peter Jakubec vor dem Spiel…
„Der FC Höchst hat wahrscheinlich den besten Kader seiner Vereinsgeschichte der letzten 15 Jahre. Der Tabellenplatz spiegelt ganz sicher nicht die wahre Stärke der Mannschaft wieder. Wir sind sehr gut beraten die Aufgabe fokussiert und konzentriert anzugehen. Immerhin wollen wir unsere Derby-Weste unbefleckt halten und weiter an unseren Zielen arbeiten.“

 

Regionalliga West • 14. Spieltag • Sonntag, 19. Oktober 2014
FC Höchst – FC Mohren Dornbirn
Rheinaustadion, 15 Uhr, SR Zubcic

Schreibe einen Kommentar