Heimserie prolongieren

Mit der 0:2 Niederlage in Seekirchen bekam die Dornbirner Aufholjagd am vergangenen Wochenende einen kleinen Dämpfer versetzt, trotzdem liegt die Jakubec-Elf noch am fünften Tabellenplatz.

FCH-FCDSie hätte allerdings bereits auf Rang Drei springen können, so gut waren die Rothosen in der Regionalliga West schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr platziert. Trotz dieses Dämpfers fällt ihnen am Samstag im Heimspiel gegen den FC Kufstein die Favoritenrolle zu, denn die Höller-Elf kommt derzeit einfach nicht so richtig in die Gänge. Zwar konnte mit dem 0:0 gegen den FC Höchst die lange Niederlagenserie zuletzt gestoppt werden, auf einen vollen Erfolg warten die Tiroler aber schon seit fünf Spielen.

Zumindest die Statistik aus der Vorsaison dürfte dem FC Kufstein hier Mut zusprechen, denn bei den beiden direkten Duellen der Saison 2013/14 konnte sich jeweils das Auswärtsteam knapp durchsetzen. Gerade in der Fremde warten die Tiroler in dieser Saison allerdings noch auf ein Erfolgserlebnis, lediglich zwei Punkte konnten sie bisher aus ihren fünf Auswärtsspielen mitnehmen. Dornbirn hingegen zeigte sich durchaus heimstark, in vier von sechs Spielen auf der heimischen Birkenwiese ging die Jakubec-Elf als Sieger vom Platz. (fanreport.com)

 

Trainer Peter Jakubec vor dem Spiel…
„Die Leistungskurve ging in den letzten Runden nach oben. Auch die Leistung in Seekirchen war über 70 Minuten so wie ich es mir vorstelle. Gegen Kufstein soll das auch so sein, sodass die 3 Punkte auch auf unserem Konto landen werden. Mit Hörmann und Kirchmann sollte es zwei Rückkehrer geben, Elvis Alibabic fehlt nach wie vor und Hirschbühl sitzt seine 5. Gelbe ab.“

 

Regionalliga West • 13. Spieltag • Samstag, 11. Oktober 2014
FC Mohren Dornbirn – FC Kufstein
Stadion Birkenwiese, 16 Uhr, SR Weghofer

Schreibe einen Kommentar