FCD-Nachwuchstalente verstärken die Rothosen

Nach einer glanzvollen Nachwuchssaison beim FC Dornbirn zeigt sich auch beim aktuellen Kader der Kampfmannschaft, dass man beim FC auf eigene Spieler setzt. Gleich 9 „Nachwuchs-FCD´ler“ hat sich Trainer Peter Jakubec für diese Saison in seinen Kader geholt.

Beim FCD setzt man auf das Talent aus dem eigenen Nachwuchs (auf dem Foto fehlen Stoss und Altindal).

Beim FCD setzt man auf das Talent aus dem eigenen Nachwuchs (auf dem Foto fehlen Stoss und Altindal).

„Priorität bei den Spielern des jetzigen Kaders waren das Potenzial, die Leistungsfähigkeit und die Qualität unsere Spielidee umzusetzen – und natürlich wollten wir auch unseren eigenen Nachwuchs nicht vergessen“, so Jakubec. „Damit haben wir auch der Tatsache Rechnung getragen, dass unser Nachwuchs heuer und letztes Jahr in allen 3 Finalspielen (U14/U16/U18) des Landes vertreten waren. Wir profitieren somit von der ausgezeichneten Arbeit des Sportgymnasiums Dornbirn, von der AKA Vorarlberg und natürlich von der tollen Arbeit unseren eigenen Nachwuchstrainer“, Jakubec weiter. David Smoljanovic, Selim Kaya und Fabian Hasberger als U18-AKA Spieler haben ihren Weg zurück zum Stammverein gefunden und mit Fabio Diem, Robin Jenny, Philipp Stoss, Mathias Wehinger, Marc Gabrielli und Emre Altindal bekommen sechs Spieler aus dem U18 bzw. dem 1B (jetzt FC Juniors) die Chance, Erfahrungen in der Kampfmannschaft zu sammeln. (cth)

Schreibe einen Kommentar