Knappe Niederlage gegen starke Schweizer Gäste

FCD-BrühlMit  einem 0:2-Rückstand nach 45 Minuten ging es mit frischen Kräften in die zweite Halbzeit. In der 59. Minute war es dann auch der Eingewechselte Manuel Honeck der mit einer starken Einzelaktion auf 1:2 verkürzte. Und als Winter-Neuzugang Dursun Karatay nur 7 Minuten später per Foulelfmeter den Ausgleich markierte bekamen unsere Rothosen nochmals Auftrieb. Die beste Chance auf die Führung vergab allerdings Can Kevin Banoglu per Weitschuss (70.). Zwei Minuten später gingen die Schweizer abermals in Führung. Kurz vor Schluss vergab Karatay ebenfalls mit einem strammen Weitschuss (81.).

Trainer Peter Jakubec zum Spiel: „Es war ein Spiel in welchem ich sehr vieles ausprobiert, beobachtet und interessante Erkenntnisse gewonnen habe. Dazu will ich diese Vorbereitung auch nutzen. Das schlägt sich im Moment in schlechten Ergebnissen nieder, ist aber nicht weiter beunruhigend. Im Moment interessiert mich nur eines, wer sich überwinden kann und trotz Müdigkeit die Qualität hat Vorgaben umsetzen und wer nicht. Das macht schließlich den Charakter eines Spielers aus.“

 

FC Mohren Dornbirn 1913 – Brühl St. Gallen 2:3 (0:2)
Kunstrasen Birkenwiese, 50 Zuschauer, SR Mutlu

Torfolge: 0:1 (8.), 0:2 (45.), 1:2 Honeck (59.), 2:2 Karatay (66./Foulelfmeter), 2:3 (72.)

1. HZ:
Gabrielli; Inama, Kühne, Petkovic, Yildirim; Walch, Banoglu, Altindal, Kirchmann, Karatay; Alibabic

2. HZ:
Gabrielli; Hirschbühl, Kühne, Heidegger, Petkovic; Walch (60. Uyanik), Banoglu, Kirchmann, Gmeiner, Karatay; Honeck

Schreibe einen Kommentar