Gelungener Herbstsaison Abschluss im VFV-TOTO-CUP

Beim gestrigen VFV-Cup-Achtelfinalspiel feierte unsere Mannschaft einen souveränen und nie gefährdeten Auswärtssieg beim TSV Altenstadt. Auf einem tiefen und sehr schwer bespielbarem Terrain waren Gmeiner, Alibabic, Yasar, Domig und Hörburger für die Treffer verantwortlich.

P1120001Von Beginn an spielten nur die Rothosen und zeigten den Heimischen wer der Herr am Platz ist. In der 11. Spielminute wurde das frühere stören belohnt. Nach schönem Zuspiel von Semih Yasar schob Jan Gmeiner den Ball gekonnt an Goalie Berger vorbei in die Maschen. Nur 5 Minuten  später gelang dem wiedergenesenen Elvis Alibabic, nach einem sehentwerten Alleingang, das verdiente 0:2. In dem Ton ging es weiter. 36. Spielminute: Nach einem Freistoß-Trick legte der starke Mittelfeld-Regisseur Semih Yasar, Christoph Domig perfekt den Ball auf und der mit einem Drehschuss zum 0:3. Hätten Yasar (24.), Domig (34.) und Gmeiner (39.)auch die weiteren Chancen genutzt, hätte es wohl bereits zur Halbzeit 0:6 gestanden.

Hörburger für Alibabic zur Halbzeit

Nach der Halbzeit kam Mario Hörburger für den Torschützen zum 0:2, Elvis Alibabic ins Spiel (46). Bereits eine Minute nach seiner Einwechslung brachte Mario Hörburger einen Stanglpass perfekt zur Mitte und Gmeiner trocken zum 0:4. Fünf Minuten später setzte Yasar zum Solo an. Umspielte die Gästeabwehr und netzte zum 0:5 ein (51.). Den Schlusspunkt in einem Spiel mit nur einem Torschuss der Gastgeber (85.) gelang Mario Hörburger höchstpersönlich: Dieses Mal legte der starke Jan Gmeiner für Hörburger auf und der ohne Probleme zum 0:6.

Jetzt ist bis 23. April 2014 im VFV-CUP Pause – dann folgt das Viertelfinale gegen, das erfährt ihr Zeitgerecht sofort nach der Auslosung (Termin noch offen).

 

Trainer Peter Jakubec zum Spiel: „Der 6:0 Sieg geht auch in dieser Höhe absolut in Ordnung. Ich denke, der Klassenunterschied war klar erkennbar. Und auf diesem schwer bespielbaren Boden hat das Team auch sehr souverän gewirkt und ihr Spiel schnörkellos durchgezogen. Wir wollten hinsichtlich des Frühjahrs, bezüglich Ergebnis und Spielweise, ein Zeichen setzen. Das ist der Mannschaft sehr gut gelungen!”

 

TSV Altenstadt – FC Mohren Dornbirn 1913 0:6 (0:3)
Sportplatz Amberg, 400 Zuschauer, SR Dietrich

Torfolge: 0:1 Jan Gmeiner (11.), 0:2 Elvis Alibabic (16.), 0:3 Christoph Domig (36.), 0:4 Jan Gmeiner (46.), 0:5 Semih Yasar (51.), 0:6 Mario Hörburger 63.)

Gelbe Karten FCD: Stephan Kirchmann (7./angebliches Foulspiel), Christoph Domig (29./Kritik)

TSV Altenstadt:
Berger; Jäger (56. Wiederin), Engljähringer, R. Sönmez, Engljähringer,  Köll, Breuss (82. Walser), König, Mathis, Thurner (82. Ladinek), Guem

FC Mohren Dornbirn 1913:
Dominik Lampert; Marc Kühne, Johannes Hirschbühl, Stephan Kirchmann, Alexandar Petkovic; Christoph Domig (56. Sebastian Inama), Patrick Pircher, Manuel Honeck; Jan Gmeiner (65. Yusuf Yildirim), Semih Yasar, Elvis Alibabic (46. Mario Hörburger)

Ein paar Impressionen zum Spiel findet ihr in unserer Galerie 2013/14.

Schreibe einen Kommentar