Eine gerechte Punkteteilung im Rheindorf

Unser Trainer Peter Jakubec muss sich nach einer starken Leistung seiner Jungs im Altacher Schnabelholz mit einem 1:1 zufrieden geben.

Bärenstark und Torschütze: Chrise Domig

Bärenstark und Torschütze: Chrise Domig

Vom früheren Coach der Gegners, Peter Jakubec, bestens eingestellt und mit viel Biss starteten die Dornbirner ins Derby gegen die Altacher Amateure. Und die Führung ließ nicht lange auf sich warten: Semih Yasar tankt sich durch und legt ideal zurück auf den Ex-Rheindörfler Christoph Domig (5.), der den Ball wuchtig in die Maschen setzt. Die nächste Viertelstunde gehörte  weiter den Gästen, doch Möglichkeiten waren Mangelware.  Die Hausherren traten erstmals in Minute 22 gefährlich in Erscheinung. Bei einem Krenn-Schusss war aber im letzten Moment ein Fuß dazwischen. Bei der nächsten Chance sechs Minuten später zappelte das Spielgerät allerdings im Netz. Nach einem Pressball besorgte Gaye per Kopf das 1:1. Nach dem Ausgleich hatten dann die Altacher mehr vom Spiel, doch Weiss (31.) und Kalkan (35.) scheiterten.

Nach dem Wechsel waren zunächst unsere Rothosen am Drücker.  Der letzte entscheidende Pass wollte Honeck und Co. aber nicht gelingen. In der 60. Minute wieder der Gastgeber, doch Hörmann zielte über das Gehäuse von Dominik Lampert, der wenig später im 1:1-Duell gegen Wardi  Sieger blieb. Und dazwischen rettete auf der Gegenseite Umjenovic nach einem Gmeiner-Kopfball (66.) auf der Linie. In der Schlussphase erhöhte unser FCD nochmals den Druck, am Ende blieb es aber bei der Punkteteilung.

„Alles probiert“

Trainer Peter Jakubec: „Wir können mit dem Spiel sehr zufrieden sein, denn wir sind mit System und Ausrichtung doch ein Risiko eingegangen. Das Team verinnerlicht langsam wie wir auftreten wollen. Gegen den Ball war das schon sehenswert, in Ballbesitz haben wir noch sehr viel Luft nach oben. Das Remis geht ok, aber auch ein Sieg wäre nicht unverdient gewesen. Es freut mich gerade für Chrise Domig, dass er zusammen mit Semih Yasar auffälligster Spieler in Altach war.“

 

SCR Altach Amateure – FC Mohren Dornbirn 1913 1:1 (1:1)
Stadion Schnabelholz, 500 Zuschauer, SR Gangl

Torfolge: 0:1 Christoph Domig (5.), 1:1 Gaye (28.)

Gelbe Karte FCD: Marc Kühne (81./Foul)

SCR Altach Amateure:
Seiwald; Umjenovic, Bachstein, Allgäuer, Kalkan (61. Wardi/78. Nussbaumer), Gaye (72. Prentner), Weiss, Hörmann, Sonderegger, Wölbisch, Krenn

FC Mohren Dornbirn 1913:
Dominik Lampert; Marc Kühne, Johannes Hirschbühl, Patrick Pircher, Alexandar Petkovic; Can Kevin Banoglu, Christoph Domig, Stephan Kirchmann, Semih Yasar (91. Sebastian Inama); Jan Gmeiner (81. Emre Altindal/85. Mario Hörburger), Manuel Honeck

Bericht: Günther Böhler – NEUE am Sonntag | Fotograf: Philipp Steurer (Galerie 2013/14)

Schreibe einen Kommentar