Auswärtsniederlage beim TSV St. Johann/Pongau

Spiel mit wenig Höhepunkte ging glatt verloren. Im nächsten Heimspiel, kommenden Freitag um 18 Uhr gegen Kufstein, sind Punkte fast schon Pflicht!

P1110334Schlechter kann ein Spiel nicht beginnen: Bereits in der 3. Spielminute gelang dem Goalgetter der Heimischen, Barnjak Leonardo, das 1:0. Dabei wurde unsere Hintermannschaft mit einem Steilpass ausgespielt. Insgesamt spielten die Jungs von Trainer Franz Aigner abgeklärt. Sie machten die Räume eng und versuchten über die Flügel das Spiel zu machen. Gruber (12.) und Krimbacher (19./29.) verabsäumten in der Folge das Ergebnis auszubauen. Auf unserer Seite gab es nur zwei Fernschüsse. Simon Walch (5.) und Christoph Domig (30.) hatten ihr Visier allerdings nicht richtig eingestellt.

Entscheidung noch vor der Halbzeit

Noch vor der Halbzeit gelang dem TSV das zweite spielentscheidende Tor. Nach einer Flanke von rechts stand Klammer in der Mitte goldrichtig und köpfte sehenswert zum 2:0 ein (39.). Auch bei diesem Treffer sah unsere Verteidigung nicht gut aus.

Keine Höhepunkte nach dem Wechsel

Nach dem Seitenwechsel gab es auf beiden Seiten keine nennenswerte Torchancen! Auf Seiten des TSV versuchten Klammer (52.) und Barnjak (69.) ihr Glück. Doch unser Tormann, Marco Rößle, war beide Male auf dem Posten und verhinderte einen höheren Rückstand. Patrick Pircher per Kopf (57.) und Semih Yasar (54./85./Distanzschüsse) probierten den gegnerischen Tormann zu bezwingen. Am Ende spielten die Heimischen die 2:0-Führung aber souverän nach Hause.

 

Unser Trainer Peter Jakubec zum Spiel: „Ich kann der Mannschaft den Willen und die Einstellung nicht absprechen. Die Jungs haben abgerufen, was im Moment da ist. Eines hat das Spiel gezeigt, wir können jeden Spieler ersetzen, aber einen Elvis Alibabic nicht.“

 

TSV St. Johann/Pongau – FC Mohren Dornbirn 1913 2:0 (2:0)
Sportplatz St. Johann, 80 Zuschauer, SR Taletovic

Torfolge: 1:0 Barnjak (3.), 2:0 Klammer (52./Kopfball)

Gelbe Karten FCD: Christoph Domig (44.), Marc Kühne (92./beide Foulspiel)

TSV St. Johann/Pongau:
Kreuzwirth; Sahin, Vavrousek, Hupf, Gruber, Sreco (92. Buchsteiner), Barnjak, Krimbacher (75. Emen), Eder, Klammer, Waltl (79. Maier)

FC Mohren Dornbirn 1913:
Marco Rößle; Marc Kühne, Johannes Hirschbühl, Patrick Pircher, Mario Hörburger; Simon Walch (60. Can Kevin Banoglu), Semih Yasar (85. Sebastian Inama), Christoph Domig, Stephan Kirchmann, Manuel Honeck (70. Yusuf Yildirim); Jan Gmeiner

Ein paar Impressionen findet ihr in der Galerie 2013/14.

Schreibe einen Kommentar