Fünf FCD-Tore aber nur ein Punkt!

Die Dornbirner setzen sich zu Hause beim 3:3 im Spitzenduell mit St. Johann das Spielgerät zwei Mal in den eigenen Kasten.

Kampfspiel endete mit einem gerechten 3:3-Unentschieden! (Foto: Knobel/Sams)

Westliga-Leader FC Mohren Dornbirn muss gegen den TSV St. Johann den ersten Punkteverlust der laufenden Meisterschaft hinnehmen.  Nach einer kuriosen Partie hieß es am Ende 3:3 und FCD-Chefcoach Markus Mader zeigte sich nach dem Schlusspfiff erstmals unzufrieden. „Wir haben zu viele Gastgeschenke verteilt. Zudem war der Gegner auf jedem Quadratzentimeter des Platzes aggressiver.“

Ja, die Pongauer zeigten sich bei ihrem Auftritt auf der Birkenwiese von der Tabellenführung der Dornbirner total unbeeindruckt. Gleich zu Beginn verbuchte Medin Djaferovic (2., 5.) zwei Hochkaräter, doch FCD-Keeper Lukas Hefel verhinderte einen frühen Rückstand. Die Gäste blieben weiter tonangebend, die Mader-Truppe hingegen agierte viel zu kompliziert und fehleranfällig. Es folgten weitere Möglichkeiten der Salzburger und daher ging die 1:0-Führung in der 27. Minute völlig in Ordnung. Der völlig alleingelassene Marco Grüll ließ Hefel mit einem Flachschuss keine Chance.

Weckruf mit Wirkung

Erst dieser „erbettelte“ Gegentreffer rüttelte die Hausherren wach und man bekam Zugriff auf die Partie. Wenig später, nach dem ersten gefährlichen Angriff, der Ausgleich. Lukas Fridrikas setzte sich auf der linken Seite sehenswert durch, servierte genau auf den Kopf von Vieira (33.) und der Goalgetter machte mit seinem fünften Saisontreffer den Ausgleich perfekt. Und genau zehn Minuten später konnte TSV-Goalie Dominik Waltl gegen Christoph Domig an der Fünferlinie nur mit einem Foul klären. Den verhängten Elfmeter verwandelte Fridrikas (44.) bombensicher zum 2:1 und stellte somit den Spielverlauf auf den Kopf.

Nach dem Wechsel wiederholte sich jedoch die Anfangsphase der ersten Halbzeit. Nur drei Minuten nach Wiederbeginn fabrizierte Dornbirns Lukas Allgäuer nach einem Sreco-Freistoß ein Eigentor. Kurz darauf fast der dritte Treffer der St. Johanner. Der Schuss von Alexander Wieser (51.) wurde aber von Hefel, der sich eine Viertelstunde später auch gegen Grüll auszeichnete, pariert. Dazwischen die Gastgeber mit einer guten Möglichkeit, aber Vieira (60.) verpasste eine Kircher-Hereingabe um Zentimeter.

Elfer-vs. Eigentor-Doppelpack

Mehr gab es von den Rothosen bis zu diesem Zeitpunkt nicht zu sehen. In der 70. Minute jedoch trat Fridrikas nach einem Handspiel erneut vom ominösen Punkt in Erscheinung und ließ Waltl abermals keine Chance. Passend zu diesem unterhaltsamen Spiel machte der FCD nur sieben Minuten später auch den Eigentor-Doppelpack perfekt. Dieses Mal lenkte der wenige Minuten zuvor ins Spiel gekommene Marc Kühne den Ball zum 3:3 – zugleich der Endstand – unhaltbar für Hefel ab. (Bericht: Günther Böhler – NEUE am Sonntag)

 
FC Mohren Dornbirn – TSV St. Johann/Pongau 3:3 (2:1)
Stadion Birkenwiese, 800 Zuschauer, SR Spiss

Torfolge: 0:1 Grüll (27.), 1:1 Vieira (33./Kopfball), 2:1 Fridrikas (44./Elfmeter), 2:2 Eigentor (48.), 3:2 Fridrikas (70.), 3:3 Eigentor (77.)

FC Mohren Dornbirn:
Hefel; Prirsch, Malin (33./Gamper), Krnjic, Allgäuer; Kircher, Domig, Gurschler, Huber (71./Kühne); Fridrikas, Vieira

Unser Geschäftsführer Peter Handle im vol.at Interview – St. Johann zu Gast auf der Birkenwiese!

…eine Rückkehr in die 2. Liga kommt im Moment aus finanziellen Gründen nicht in Frage und der nächste Spieltag steht an!

Vor neun Jahren spielte der Traditionsverein FC Mohren Dornbirn in der zweithöchsten Spielklasse Österreichs, aber nur für eine Saison gab es den Kurztrip Profifußball auf der Birkenwiese. Die ersten vier Siege, mit grandiosen Vorstellungen der Schützlinge um das Trainergespann Markus Mader und Klaus Stocker, in dieser Meisterschaft gibt wieder große Hoffnung, dass die Messestädter bald wieder Zweitklassig sein könnten. Auch die Tatsache, dass die vier Erstplatzierten des Vorjahres, Meister Anif, Grödig, Schwaz und Altach Amateure ihren Kader abgespeckt haben und keine ernsthaften Aufstiegsambitionen haben, vergrößert die Chance für Dornbirn umso mehr. weiterlesen

Rothosen-Sieg im Spitzenspiel!

Unsere Mannschaft gewann heute Abend in Kitzbühel mit 1:2! Damit bleiben wir Tabellenführer der Regionalliga West!

Vieira und Fridrikas sorgten heute für die Entscheidung! Unser Team bleibt an der Spitze der Liga!

860 Zuschauer sahen von Anfang an eine spannende Partie und schenkten sich nichts. Die zahlreich angereisten Fans der beiden Teams sorgten an diesem Feiertag für eine tolle Zuschauerkulisse. In Halbzeit eins konnte sich keines der beiden Teams einen Vorteil verschaffen. So ging es mit einem hart umkämpften 0:0 in die Halbzeitpause.

Dornbirn dreht die Partie weiterlesen

Das Spitzenspiel der 4. Runde steigt in Kitzbühel!

Das derzeit Beste was die Regionalliga West zu bieten hat, trifft sich im Topspiel zwischen den beiden noch ungeschlagenen Mannschaften von dem Tabellenzweiten Kitzbühel und dem Spitzenreiter FC Dornbirn.

Hinter dem Einsatz von Marc Kühne steht noch ein dickes Fragezeichen.

Die Voraussetzungen für ein Klassespiel sind absolut gegeben und vieles spricht für 90 Minuten Werbung in dieser Leistungsstufe. Kitzbühel mit dem Ex-Hohenems-Torjäger Martin Boakye hat in den letzten dreizehn Meisterschaftsspielen saisonübergreifend nur eine einzige Niederlage einstecken müssen. Aber auch Leader FC Dornbirn strotzt nur so von Selbstvertrauen. Sieben Mal haben die Rothosen nicht mehr verloren. Allerdings hat die Elf von Trainer Markus Mader im Frühjahr am 14. April dieses Jahres im Tiroler Nobelskiort mit 0:5 eine richtige Schlappe kassiert. weiterlesen

FC Dornbirn 1913 Ladies mit sensationellen Turniersieg gestartet!

Erfolgreiche FCD-Ladies beim 16. Michael-Marxer-Gedächtnisturnier in Ruggell!

Grandiose FCD-Ladies mit ihrem Trainerteam!

Gleich beim ersten Antreten unserer FC Dornbirn 1913 Ladies konnten sie den Turniersieg bei den Juniorinnen mit nach Hause nehmen. Mit insgesamt fünf Siegen und dem imposanten Torverhältnis von 21:0, können sie auf eine makellose Bilanz verweisen.

Neben dem Veranstalter FC Ruggell stellten der FC Buchs, FC Mels und FC Bühler (A+B) die weiteren Mannschaften.

Ein toller Einstand und Gratulation an die Mädels und das Trainerteam!

Juniors mit Traumstart in die neue Saison!

Unsere Juniors siegten beim Titelaspiranten FC Lingenau sensationell mit 0:1.

Edin Ibrisimovic schoss in der 77. Spielminute per Freistoß den entscheidenden Treffer!

(Fotografin: Christina Rossi)

Trainer Jürgen Rossi zum Auswärtssieg…
„Mit einem Altersdurchschnitt von 18,5 Jahren fuhren wir zum Titelfavoriten Lingenau und konnten durch eine kämpferische und spielerische sehr gute Leistung 3 Punkte aus dem Bregenzerwald mitnehmen. Nach zahlreichen vergebenen Chancen konnte Edin Ibrisimovic in der 77. Minute einen Freistoss direkt verwandeln, der schlussendlich auch den Sieg bedeutete. Gratulation an meine Mannschaft. Nun richten wir den Blick auf Dienstag, den 14.08 – 19:00 Uhr, auf unser Heimspiel gegen Alberschwende 1b. Auf zahlreiche Unterstützung würde sich meine junge Mannschaft sehr freuen.“

weiterlesen