Ygor Carvalho Vieira erledigt Altach im Alleingang

Westliga-Leader Dornbirn feiert einen 4:1-Heimsieg gegen die Altacher Amateure.

Auch Altach mit all den Profis konnte unsere Rothosen-Elf nicht stoppen!

Mit seinen Saisontreffern Nummer 13 bis 16 drückte Ygor Carvalho Vieira, der Dornbirn-Goalgetter traf innerhalb von nur 26 Minuten, dem Ländle-Derby gegen die Altacher Amateure eindrücklich den Stempel auf. Der Brasilianer, der am Dienstag 28 Jahre alt wird, bereitete sich damit selbst ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk. Als Draufgabe soll Ende der Saison der Meistertitel in der Westliga und der Aufstieg in die Zweite Liga folgen. „Vier Tore in einem Spiel sind mir noch nie gelungen. Die erste Halbzeit waren wir enorm stark und haben unseren Fans tollen Fußball gezeigt“, ließ der Samba-Kicker nach dem Abpfiff wissen.

Hausherren unbeeindruckt

Vor 1000 Zuschauern zeigten sich die Dornbirner auf der Birkenwiese von der überraschenden Aufstellung der Rheindörfler – mit Lars Nussbaumer, Valentino Müller, Adrian Grbic, Kristijan Dobras und Felix Luckeneder standen gleich fünf Akteure aus dem Profikader in der Startformation – völlig unbeeindruckt. Nach nur 90 Sekunden fand Deniz Mujic die erste Möglichkeit vor. Nur eine Minute später marschierte Mujic nach einem Ballverlust der Fohlen auf und davon, bediente Carvalho und der schob zur frühen Führung ein. In Minute sieben das 2:0. Nach einem Bilderbuch-Angriff über links verwertete der Brasilianer eine Domig-Flanke.

Doppelt bitter für die Schnellrieder-Truppe, denn kurz zuvor wartete Elias Stark mit einem Lattenpendler auf. Und auch in der 18. Minute verhinderte die Torumrandung nach einem Grbic-Kopfball einen Treffer der Altacher. Auf der Gegenseite hingegen ging in der ersten halben Stunde alles auf. Nach einem erneuten Ballverlust des Gegners an der Mittellinie servierte Anes Omerovic genau in den Lauf von Carvalho, der in Minute 23 seinen lupenreinen Hattrick perfekt machte.

Klare Verhältnisse

Und auch beim 4:0 fünf Minuten später ließ sich der Topscorer nach einem verunglückten Petkovic-Kopfball nicht lange bitten. Dass Altach-Trainer Oliver Schnellrieder noch vor dem Seitenwechsel einen Doppeltausch vornahm, war daher nicht verwunderlich. In Anbetracht der klaren Verhältnisse verlief die zweite Halbzeit unspektakulär. Die Gäste zeigten sich bemüht Kosmetik zu betreiben, was ihnen auch kurz vor Schluss mit dem 1:4 durch Müller gelang. Davor hatten aber die Rothosen, die nun bereits seit 25(!) Meisterschaftsspielen ungeschlagen sind, alles im Griff.

„Wir haben vor der Pause eine tolle Leistung gezeigt. Dass der Gegner hoch gestanden ist kam uns zugute“, ließ FCD-Erfolgscoach Markus Mader wissen. „Ich hoffe, dass die Altacher nun auch gegen Kitzbühel und Anif in solch einer Besetzung auflaufen“, fügte der 50-Jährige kritisch hinzu. Gegenüber Schnellrieder konnte die Derby-Schlappe kaum fassen. „Aus dem Spiel heraus hatten wir die besseren Chancen. Mit drei kapitalen Eigenfehlern ist aber nichts zu holen.“  (Bericht: Günther Böhler – NEUE am Sonntag)

 

FC Mohren Dornbirn – SCR Altach Amateure 4:1 (4:0)
Stadion Birkenwiese, 1000 Zuschauer SR Ouschan

Torfolge: 1:0 Vieira (3.), 2:0 Vieira (7.), 3:0 Vieira (23.), 4:0 Vieira (28.), 4:1 Müller (85.)

Gelbe Karten FCD: Kircher (55.), Domig (81./beide Unsportl.)

FC Mohren Dornbirn:
Hefel; Prirsch, Kühne, Malin, Allgäuer (70./Gurschler); Kircher (80./Brunold), Domig, Joppi, Omerovic; Mujic, Vieira (62./Huber)

Schreibe einen Kommentar