Nach dem Herbstmeistertitel soll die Winterkrone her!

Herbstsaisonausklang-Party auf der Birkenwiese mit feinstem Sound von DJ Lut & Lässig und Mohren-Weinverköstigung! Spieltagsponsor: Opel Gerster Dornbirn.

Lukas Allgäuer wird im Frühjahr wieder voll angreifen – Gute Besserung Alge!

Die Grafenstädter haben schon die ganze Saison mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Daher ist es auch kein Wunder das sie mit mageren 17 Punkten nur auf dem elften Tabellenplatz liegen. Zuletzt konnten sie mit dem 2:2-Unentschieden gegen den SC Schwaz immerhin ein Lebenszeichen von sich geben. Das letzte Aufeinandertreffen mit der Jakubec-Elf konnten wir in Ems mit 0:3 für uns entscheiden.

Unser Erfolgslauf in der laufenden Saison dauert bereits schon unglaubliche 16 Pflichtspiele. Das vergangene Spitzenspiel in Anif konnten wir mit der Besten Saisonleistung deutlich für uns entscheiden. Die Hofer-Elf spielten wir regelrecht an die Wand! Im letzten Spiel dieses Jahres gegen Hohenems müssen wir nochmals an diese Glanzleistung anknüpfen. Denn obwohl die Gäste im bisherigen Verlauf so ihre Probleme hatten, sind sie nicht zu unterschätzen.

 

Trainer Markus Mader zum Winterabschluss-Derby…
„Zum Abschluss eines tollen Fussballjahres freuen wir uns noch auf das erste Heim-Derby in dieser Saison auf der Birkenwiese! Und da kommt mit Hohenems ein Team, dass wesentlich höher einzuschätzen ist, als der derzeitige Tabellenplatz aussagt. Jedenfalls müssen wir wieder eine Top-Leistung abrufen, dann ist auch der Titel des Winterkönigs möglich. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung!“

 

Regionalliga West • Samstag, 10. November 2018 • 17. Spieltag
FC Mohren Dornbirn – VFB Hohenems
Stadion Birkenwiese, 15 Uhr, SR Bode

 

Im Mohren-Pavillon findet die mittlerweile legendäre Weinverköstigung statt. Christoph Diem und Bernd Felder servieren edle Tropfen von der Mohren Brauerei.

Die Afterhour-Party „Drakefest 2018“ findet im Conrad Sohm statt. Ermässigter Eintritt inkl. Freigetränk für die ersten 50 FCD-Fans! Karten gibt’s nach dem Spiel bei unserem Kapitän Aaron Kircher.

Schreibe einen Kommentar