Der Herbstmeister feiert einen ungefährdeten Auswärtssieg in Salzburg!

Auch Anif konnte uns nicht stoppen! Wir sind die klare Nummer Eins in der Regionalliga West!

Bereits 16 Saisonspiele sind wir unbesiegt!

Von der ersten bis zur letzten Spielminuten waren wir heute Nachmittag klar besser und gewannen völlig verdient mit 1:2! Die Heimischen versuchten mit tollem Einsatz dagegenzuhalten. Allerdings waren wir spielerisch und taktisch klar überlegen und feierten schlussendlich einen ungefährdeten Auswärtserfolg.

Nach 11. Spielminuten musste unser Goalie das erste Mal eingreifen. Nach einem starken Kopfball war er rechtzeitig zur Stelle. Im Anschluss erspielten wir uns ein deutliches Chancen plus. Aaron Kircher (13./Weitschuss), Ygor Carvalho Vieira (14.), Lukas Fridrikas (16.) und Franco Joppi (19.) vergaben noch gute Einschussmöglichkeiten. Nach 21 Minuten dann der Lohn für die extreme Drangperiode. Florian Prirsch schnappte sich 25 Meter vor dem Tor die Kugel und schoss per Traumfreistoß zur verdienten Gästeführung ein! Bis zur Halbzeit ließen wir keine weitere Torchance der Anifer zu. Wir gingen bereits am 16er früh drauf und störten somit den Spielaufbau der Heimelf. Fridrikas (24./44.) und Joppi (36./Weitschuss an die Stange) verabsäumten auf unserer Seite die Führung bis zur Halbzeit deutlich auszubauen.

Noch mehr Rothosen-Power nach dem Wechsel

Auch im zweiten Durchgang änderte sich nichts am Spielgeschehen. Wir spielten uns eine Chance nach der nächsten heraus. In Minute 48 und 52 hatte Anif noch Glück das Fridrikas und Christoph Domig ihr Visier noch nicht scharf eingestellt hatten. In Minute 64 konnte der Anifer-Schlussmann Aumayr dann nichts mehr halten. Nach Foulspiel im Strafraum an Marc Kühne verwandelte der laufstarke Fridrikas, der unter der Woche noch mit Grippe kämpfte, den fälligen Elfmeter eiskalt zum 0:2! In der 70. Spielminute gelang der Hofer-Elf durch Bann noch der Ehrentreffer. Im Anschluss Kämpften wir wie die Löwen und spielten den Sieg abgeklärt nachhause!

 

Unsere unglaubliche Serie geht weiter. Auch unser Trainer Markus Mader war vom Spiel begeistert…
„Wir haben heute ausgezeichnet gegen einen hoch motivierten Gegner gespielt. Nach der Führung sind wir sehr dominant in die zweite Hälfte gegangen und haben auch das verdiente 0:2 erzielt. Die Heimelf konnte lediglich noch den Anschlusstreffer erzielen. Wir haben absolut verdient den Dreier nach Hause gespielt! Das war heute die Beste Saisonleistung meiner Mannschaft! Großes Pauschallob an das gesamte Team! Wir haben derzeit einen unglaublichen Spirit im Team und dieser ist auch im ganzen Verein spürbar!“

 

USK Anif – FC Mohren Dornbirn 1:2 (0:1)
Sportzentrum, 250 Zuschauer, SR Pfister

Torfolge: 0:1 Prirsch (21.), 0:2 Fridrikas (64./Foulelfmeter), 1:2 Bann (71.)

Gelbe Karten FCD: Malin (28./Foulspiel), Domig (37.), Kühne (86./beide Unsportl.), Vieira (90.+2/ Foulspiel)

FC Mohren Dornbirn:
Hefel; Prirsch, Kühne, Malin, Gurschler; Kircher, Domig, Joppi, Huber (76./Brunold); Fridrikas (86./Gamper), Vieira

Schreibe einen Kommentar