Die Rückrunde beginnt mit dem Spitzenspiel in Anif

Kommenden Samstag den 3. November 2018 empfängt der noch amtierende Meister den Herbstmeister!

Nicht zu stoppen: Unsere Nummer 8 Lukas Fridrikas! In Anif erwartet uns wie schon im Heimspiel ein heisser Fight!

Am 1. Spieltag der laufenden Saison schlugen wir die Anifer auf der Birkenwiese deutlich mit 5:1-Toren. Seitdem ist allerdings sehr viel Zeit vergangen. Die Salzburger haben sich sehr gut erfangen. Mit 34 Punkten liegen sie fünf Zähler hinter uns auf dem dritten Tabellenplatz. Zuletzt siegten sie zuhause gegen den SC Schwaz mit 2:1. Goalgetter der Hofer-Elf ist Semir Gvozdjar mit 14 Toren in der laufenden Saison.

Wir spielen bis dato einen souveränen Herbstdurchgang. Kein einziges Pflichtspiel haben wir verloren. 39 Punkte und ein Torverhältnis von +27 stehen auf der Habenseite! Im Gegensatz zum Kantersieg im Hinspiel auf der Birkenwiese ist nur Lukas Allgäuer verletzt. Ansonsten könnte unser Coach auf dieselben Spieler zurückgreifen. Nach dem Punktgewinn in Kufstein sind unsere Jungs top motiviert und wollen unbedingt nachlegen. Kapitän Aaron Kircher & Co. wollen auch in diesem sehr schweren Auswärtsspiel Kämpfen bis zum Umfallen und zählbares mit ins Ländle nehmen. Rund ein Dutzend Schlachtenbummler werden die lange Reise antreten und unsere Mannschaft unterstützen.

Geleitet wird die Partie vom sehr erfahrenen (269 Einsätze) Tiroler Spitzenschiedsrichter Mag. Daniel Pfister. Es ist dies bereits das siebte Rothosen-Pflichtspiel unter seiner Regie.

Ausser uns nahm auch Anif an der Informationssitzung der Bundesliga vergangene Woche zum Thema „Zweite Liga“ teil. Es wird also auch bei unserem kommenden Gegner über einen möglichen Aufstieg spekuliert.

In unserem Rothosen-Liveticker-App erfährt ihr exklusiv alles Wichtige rund um diese Kracher-Partie aus Salzburg!

 

Unser Trainer Markus Mader vor diesem wichtigen Duell…
„Wahnsinn – 12 Siege und 3 Remis – trotzdem „nur“ 2 Punkte Vorsprung, das zeigt schon die dünne Luft ganz oben in der Regionalliga! Und schon beginnt die Rückrunde gegen Topfavorit Anif, die so richtig in Fahrt sind. Alles ist möglich, wir fahren hochmotiviert nach Salzburg und werden alles geben, um an die zuletzt gezeigten Leistungen anzuknüpfen! Zudem spielen wir auch für Lukas Allgäuer, der uns leider in den letzten Runden aufgrund seiner schweren Verletzung nicht mehr zur Verfügung steht. Alles Gute, Alge!“

 

Regionalliga West ● Samstag, 03. November 2018 ● 16. Spieltag
USK Anif – FC Mohren Dornbirn
Sportzentrum, 14 Uhr, SR Pfister

Schreibe einen Kommentar