Zwei Tore reichten starkes Dornbirn nicht zum Heimsieg

FC Mohren Dornbirn holt gegen Wacker Innsbruck Amateure ein 2:2-Remis und bleibt siebenter.

Die Besten im Westen – Unsere White Devils!

Das zweite Team von Wacker Innsbruck trat mit den sechs Kaderspielern Stefan Pribanovic, Martin Harrer, Lukas Hupfauf, Raphael Galle, Jeffrey Egbe und Philipp Riegler in Dornbirn an. Doch Dornbirn hatte weitaus mehr Spielanteile als die Innsbrucker. Zwei Tore reichten nicht zum vierten Heimsieg. Die Rothosen blieben auch im sechsten Meisterschaftsspiel in Folge unbesiegt und haben sich im vorderen Drittel der Tabelle einzementiert. Allerdings haben Aaron Kircher und Co. fünf Punkte mehr auf dem Konto als im Vorjahr des gleichen Zeitraums und mit Rang sieben eine viel bessere Platzierung. Die kurzfristigen Abstiegssorgen sind in Dornbirn längst ad acta gelegt und man darf im Frühjahr in den verbleibenden elf Spieltagen noch viel erwarten.

Die Torsperre der Hausherren fiel: Nach exakt 394 Minuten kassierte die Truppe von Trainer Markus Mader wieder ein Gegentreffer. Allerdings bugsierte der Innenverteidiger den Ball unglücklich für FCD-Goalie Lukas Hefel ins eigene Tor. Nach einer schönen Kombination der Brasilianer Juninho und Vieira köpfte letzterer das Leder unhaltbar zum Ausgleich ins lange Eck (40.). Kurz nach Wiederbeginn ging Wacker Innsbruck Amateure erneut in Front: Murat Satin traf mit ein wenig Glück aus 25 Metern via Querlatte für die Tiroler zum 2:1 (51.). Die zweite Dornbirner Sturmspitze Franco Joppi traf nur drei Minuten später zum 2:2-Endstand. Wacker-Keeper Alexander Eckmayr patzte (54.). Die Energieleistung der Messestädter brachte nur einen Zähler. Und weil Juninho nach 31 Sekunden, Jonas Gamper (21./46.freistehend), Andreas Malin (28.), Christoph Domig (31.) und Vieira (47.) mehrere Hochkaräter nicht in Zählbares ummünzten, gab es in den letzten 90 Minuten dieses Jahres vier Tore, aber keinen Sieger. Trotz sehr tiefem Boden und strömenden Regen auf der Birkenwiese war das Aufeinandertreffen von Dornbirn und Wacker Innsbruck Amateure beste Werbung für die Regionalliga West. (ländlekicker.vol.at)

„Wacker Innsbruck Amateure schoss aus dem Nichts zwei Treffer. Wir hätten uns aber den Sieg und die drei Punkte redlich verdient. Leider haben wir aus der Vielzahl an guten Einschussmöglichkeiten viel zu wenig daraus gemacht. Doch die starke Leistung der gesamten Mannschaft wurde leider nur zur Hälfte belohnt“, resümierte FC Dornbirn-Coach Markus Mader nach dem starken 2:2-Heimremis.

 

FC Mohren Dornbirn – FC Wacker Innsbruck Amateure 2:2 (1:1)
Stadion Birkenwiese, 500 Zuschauer, SR Marina Aufschnaiter (hervorragend)

Torfolge: 0:1 Malin (11./Eigentor), 1:1 Vieira (40./Kopfball), 1:2 Satin (51.), 2:2 Joppi (54.)

Gelbe Karten FCD: Allgäuer (57.), Domig (65./beide Foulspiel)

FC Mohren Dornbirn:
Hefel; Allgäuer, Malin, Grujcic, Kircher; Gurschler (59. Mihajlovic), Domig; Gamper, Juninho; Vieira, Joppi

Schreibe einen Kommentar