41.VFV-Cup, Halbfinale: Pleite in Schwarzach

Im Spiel gegen den FC Schwarzach mussten wir den vergangenen vier Englischen Wochen Tribut zollen.

Hatte die grosse Ausgleichschance: Ygor Carvalho Vieira! (Foto: Luggi Knobel)

Die müden Messestädter ließen Spielwitz vermissen und präsentierten sich dem treuen Anhang nicht in Normalform. In fünf von sechs Endspielen, davon fünf Siegen, standen die Dornbirner seit 2011 im Finale. Das Goldtor gelang nicht dem Dornbirn-Goalgetter Ygor Carvalho Vieira, sein Landsmann Rafael Pereira Godoi auf Seiten der Schwarzacher machte mit einem Kopfball aus kurzer Distanz nach herrlicher Neslanovic-Flanke die Riesenüberraschung perfekt (50.). Derselbe Spieler vergab wenig später den Matchball (74.). Dornbirn kam erst mit der Einwechslung von Vieira nach Wiederbeginn ein wenig besser ins Spiel. In der Nachspielzeit knallte Vieira aus vollem Lauf drüber (93.). Unrühmlicher Höhepunkt war der Ausschluss von FCD-Leihgabe Alessandro Fiore Tapia (92.). „Wenn man die wenigen Möglichkeiten nicht nützt, dann kann so eine Blamage passieren. Schwarzach hat verdient gewonnen“, so FCD-Coach Eric Orie. (ländlekicker.vol.at)

41. VFV-Toto-Cup, Halbfinale

FC Schwarzach – FC Mohren Dornbirn 1:0 (0:0)
Klosterwies, 700 Zuschauer, SR Seidler

Tor: 1:0 Rafael Godoi Pereira (51./Kopfball)

Gelbe Karten FCD: Hörmann (80.), Tapia (92./beide Foulspiel)

Gelb-Rote Karte: Tapia (90.+2/SR-Kritik)

FC Mohren Dornbirn:
Seiwald; Ramoser, Grujcic, Gurschler, Wehinger; Domig, Kircher; Mihajlovic, Madlener (46./Vieira), Hörmann (81./Hasberger); Tapia

Finale: FC Schwarzach – SW Bregenz/VfB Hohenems, Mittwoch, 7. Juni 2017, 19 Uhr in Hohenems

Schreibe einen Kommentar