Schweres Auswärtsspiel in St. Johann!

Mit den beiden zu-Null-Auswärtssiegen in Schwaz (1:0) und Eugendorf (3:0) hat FC Dornbirn im Frühjahr unter Neocoach Eric Orie auf fremden Platz eine blütenweiße Weste vorzuweisen.

Das Heimspiel haben wir mit 2:0 für uns entschieden!

Diese imposante Miniserie soll beim heimstarken St. Johann verlängert werden. Zuletzt gab es für die Rothosen zwei Heimremis gegen Hard (1:1) und Seekirchen (2:2) sowie den Pflichtsieg im VFV Cup, Achtelfinale beim Underdog Alberschwende 1b (4:0) und die Formkurve zeigt nach oben. „Mit alten Tugenden Kämpferherz, Einsatz und Willen und einem guten Umschaltspiel von der Defensive in den Angriff müssen dringend Punkte im Abstiegskampf dazukommen“, sagt FCD-Coach Eric Orie. Ein Zähler wäre in St. Johann fast schon gleichzusetzen wie mit einem Erfolg.

Mit Christoph Domig (Knie), Fabian Flatz (Oberschenkel) und Marc Kühne (Meniskus) fehlen den Rothosen aber drei wichtige Stützen in der Defensivabteilung. Orie ist zu Umstellungen gezwungen. Dennoch sieht der Niederländer der Partie optimistisch entgegen und setzt auf die starke Angriffsreihe mit Ygor Carvalho, Alessandro Fiore Tapia und Philipp Hörmann. Vorsicht vor dem Pongauer Trio Infernale: Leonard Barnjak (9 Tore), Benjamin Ajibade (8 Tore) und Marco Grüll (7 Tore) haben mehr als 50 Prozent aller St. Johann-Treffer geschossen. Vier Punkte liegt Dornbirn von einem Abstiegsplatz entfernt. Ein Auswärtssieg im Pongau würde ein Vorrücken auf einen einstelligen Tabellenplatz für die Messestädter bedeuten. (Quelle: ländlekicker.vol.at)

 

Regionalliga West • Samstag, 22. April 2017 • 24. Spieltag
TSV St. Johann – FC Mohren Dornbirn
Stadion St. Johann, 15 Uhr, SR Hofer

Schreibe einen Kommentar